Gemeinsame Presseerklärung von Sabine Weiss MdB und Sybille Pfeiffer MdB

Anzeige

Weiss/Pfeiffer: G20-Afrikakonferenz wegweisend für eine neue Partnerschaft

Das Treffen in Berlin stärkt die Umsetzung der Agenda 2030 in Afrika und Europa.

Sabine Weiss: „Die heutige Konferenz ist der eindrucksvolle Beweis für das besondere Engagement, dass Deutschlands für die Entwicklung Afrikas zeigt. Mit Initiativen wie dem „Marshallplan mit Afrika“ des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und dem „Compact mit Afrika“ seitens des Bundesministeriums der Finanzen übernimmt die Bundesregierung Verantwortung für die Zukunft Afrikas. Die Entwicklung dieses Kontinents und das Wohlergehen seiner Menschen sind eng mit der Stabilität, der Sicherheit und den Wirtschaftsinteressen Europas verbunden. Es ist daher richtig, den Aufbau einer nachhaltigen Wirtschaft in Afrika verstärkt zu unterstützen. Dies liegt im beiderseitigen Interesse.“

Sibylle Pfeiffer: „Die heutige Konferenz zeigt sehr deutlich, wie wichtig Afrika für die Bundesregierung unter der Führung von Bundeskanzlerin Angela Merkel ist. Letztlich ist es ihr zu verdanken, dass Deutschland im Jahr 2016 erstmals 0,7% seiner Wirtschaftsleistung für Entwicklungsaufgaben (ca. 22 Milliarden Euro) ausgegeben hat. Ungefähr 50% der Aufwendungen des BMZ gehen nach Afrika. Dies unterstreicht die Bedeutung des deutschen haushaltspolitischen Engagements für Afrika. Es ist ein Engagement, das SPD und Grüne in ihrer Regierungszeit nicht annähernd erreicht hatten und weltweit nur von wenigen Nationen erreicht wird.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.