Gute Nachrichten von der geplanten BETUWE – Linie: Die Bahn muss das Sicherheitskonzept der Feuerwehren umsetzen.

Anzeige
Gute Nachrichten erreichten die Bundestagsabgeordneten für den Kreis Wesel, Sabine Weiss und Dr. Hans- Ulrich Krüger gestern vom Eisenbahn-Bundesamt:

Die Forderungen der Feuerwehren für die BETUWE – Linie müssen umgesetzt werden. Das Eisen-Bahnbundesamt fordert u.a. zusätzliche Maßnahmen im Bereich der Löschwasserversorgung.

Außerdem verlangt das Eisenbahn-Bundesamt, dass die Bahn die Sicherheitskonzepte umfassend überarbeitet und mit den Feuerwehren abstimmt. Nachgebessert werden muss u.a. bei den Zugängen zum Gleis und den Wendemöglichkeiten.

„Das sind wirklich gute Nachrichten für die Feuerwehren und die Anwohner an der BETWUE Linie“, so die beiden Bundestagsabgeordneten: „Wir haben lange und hart – über die Parteigrenzen – hinweg gemeinsam mit den Feuerwehren, den Bürgerinitiativen und den Kommunalvertretern für das Sicherheitskonzept gekämpft. Es ist ein großer Erfolg, dass das Eisenbahn-Bundesamt sich nun den Forderungen der Feuerwehren anschließt.“

„Die Entscheidung des Eisenbahn-Bundesamtes ist ein Erfolg auf ganzer Linie für unsere Feuerwehren und eine gute Nachricht für die Anwohner der BETUWE-Linie“, so Dr. Hans-Ulrich Krüger und Sabine Weiss.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.