Innenstadtentwicklung Dinslaken: Der Erste Schritt zum Sparkasse-Pavillon ist getan

Anzeige
Stadtbeigeordneter Dr. Thomas Palotz, Bürgermeister Dr. Michael Heidinger und Sparkassenvorstände Jürgen Stackebrandt und Ralf Salewski von dem Neuen SB-Center. Foto: privat
Dinslaken: Neutorplatz | Eröffnung eines SB-Centers am Neutor setzt den ersten Schritt in Richtung Sparkassen-Pavillon.

Wie bereits angekündigt, hat die Sparkasse ihre Selbstbedienungsgeräte in ein SB-Center verlagert. Am vergangen Montag (27. Mai) fand die offizielle Eröffnung des SB-Centers im Beisein von Bürgermeister Dr. Michael Heidinger und Beigeordnetem Dr. Thomas Palotz, sowie der Sparkassenvorstände Jürgen Stackebrandt und Ralf Salewski statt. Bürgermeister Dr. Heidinger freut sich, dass ein weiterer Schritt bei der Neugestaltung des Neutorplatzes getan ist. „Für die Sparkasse ist es wichtig“, so Sparkassendirektor Jürgen Stackebrandt, „auch während der anstehenden Bauphase zentral in der Stadt mit einem zeitgemäßen SB-Angebot präsent zu sein.“

Neben einem Geldautomaten und Kontoauszugsdrucker, stellt die Sparkasse zusätzlich ein Terminal zur Verfügung, welches dem Kunden ermöglicht, zum Beispiel Überweisungen oder auch die Anlage und Änderung von Daueraufträgen durchzuführen. Sparkassendirektor Ralf Salewski betonte: „Mit rund 16.200 Geschäftsstellen und über 24.500 Geldautomaten haben die Sparkassen mit Abstand das dichteste Netz in Deutschland. Der nächste Sparkassen-Geldautomat,an dem überall in Deutschland Geld abgehoben werden kann (bei Sparkassen-Kunden kostenlos), ist quasi immer „um die Ecke“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.