JU und MIT: Parkleitsystem jetzt etablieren

Anzeige
Die Junge Union Dinslaken (JU) und die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Dinslaken (MIT) sprechen sich mit Nachdruck für die Einrichtung eines Parkleitsystems in der Innenstadt aus. Dabei sollen nicht nur der Weg zu Parkflächen gekennzeichnet, sondern auch auf Einkaufsmöglichkeiten, Freizeitangebote und Gastronomie hingewiesen werden.

„Seit der Eröffnung der Neutor-Galerie kommen viele externe Besucher nach Dinslaken. Hier gilt es, die Chance zu nutzen, die Bürger auch in anderen Bereichen auf die anderen, vielfältigen Angebote unserer Stadt hinzuweisen und so die Kaufkraft vor Ort zu binden, erklärt der MIT-Vorsitzende Dr. Hans-Rudolf Jürging.

„Gerade Veranstaltungen wie das alljährlich stattfindende „Fantastival“ sind weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Ein Hinweis auf die in der Altstadt zahlreich vorhandenen Gastronomie-Betriebe würde mit Sicherheit dazu führen, die Verweildauer der Gäste in Dinslaken erhöhen“, so der JU-Vorsitzende Fabian Schneider.

Das Vorhaben der Verwaltung, über ein solches Parkleitsystem erst im Rahmen der Erarbeitung eines neuen Parkraumbewirtschaftungskonzepts im Sommer nachzudenken, wird von JU und MIT gleichermaßen nicht begrüßt.

„Ein Parkleitsystem ist unabhängig der Neuordnung von Gebühren zu betrachten. Wir sehen es als Teil der Wirtschaftsförderung, welche sich Dinslaken gerne auf die Fahnen schreibt. Daher fordern wir die Verwaltung dazu auf, sich möglichst zeitnah mit dieser Thematik auseinander zu setzen“, schlussfolgert JU-Pressereferent Felix Weber-Frerigmann.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.