Zweckverband der Sparkasse Dinslaken-Voerde-Hünxe beschliesst Fusion

Anzeige
(Dinslaken, 26. Juni 2015) Die mögliche Fusion der Sparkasse Dinslaken-
Voerde-Hünxe mit der Verbands-Sparkasse Wesel zur Niederrheinischen
Sparkasse im Kreis Wesel rückt immer näher. In seiner gestrigen Sitzung
hat der Sparkassenzweckverband der Städte Dinslaken, Voerde und der
Gemeinde Hünxe die Fusion des Dinslakener Geldinstitutes mit der Verbands-
Sparkasse Wesel einstimmig beschlossen.
Nachdem gestern Abend auch der Hamminkelner Stadtrat grünes Licht für
eine Fusion der beiden Sparkassen gegeben hat, steht nun das Votum des
Weseler Zweckverbandes aus. Dieser tritt heute zu seiner Sitzung zusammen.
Sollte – was allgemein erwartet wird – auch hier Zustimmung erzielt
werden, steht die Fusion der beiden Häuser nur noch unter dem Zustimmungsvorbehalt
der aufsichtführenden Behörden.
Nicht behandelt in der gestrigen Dinslakener Zweckverbandsversammlung
wurde das Thema Jahresabschluss. Dieser wurde am Morgen – nachdem
das notwendige Testat der Wirtschaftsprüfer vorlag – vom Verwaltungsrat
festgestellt. Zum Jahresergebnis gab es in den letzten Tagen eine Reihe
von Spekulationen. Mit einem Minus von 13.321.645,70 € liegt der
Bilanzverlust über den Erwartungen, welche Anfang des Jahres publiziert
wurden, macht aber deutlich, mit welcher Stringenz der Sparkassen-
Vorstand an der Bereinigung des Kredit-Portfolios gearbeitet hat.
Nach der politischen Sommerpause werden die Mitglieder des Sparkassenzweckverbandes
erneut zusammenkommen, dann, um über den
Jahresabschluss zu beraten. Somit bleibt den Mitgliedern ausreichend Zeit
sich mit dem Geschäftsbericht der Sparkasse auseinanderzusetzen, der
diesem Entscheidungsgremium zeitnah und damit rechtzeitig zur Verfügung
gestellt wird.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.