Feuer in Voerde und Dinslaken: Was war am Risselweg und an der Sterkrader Straße los?

Anzeige

Am Sonntag war der Löschzug Voerde im Einsatz. Auch in Dinslaken brannte eine Wohnung.

In der Nacht zum Sonntag wurde der Löschzug Voerde zu einem Gebäudebrand zum Risselweg gerufen. Anwohner hatten in einem seit Jahren leerstehenden Gebäude Feuer bemerkt. Als die ersten Einsatzkräfte am Brandort eintrafen, war das Gebäude bereits durch das Feuer total zerstört, das Dach zusammengestürzt. Ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude konnte verhindert werden. Auch die Strom-Freileitung, die an dem Brandobjekt vorbei führt, wurde zerstört, so dass der gesamte Straßenzug stromlos war. Der Einsatzleiter ließ den Netzbetreiber verständigen, der auch kurz darauf am Ort des Geschehens eintraf und den Schaden beheben konnte. Insgesamt waren 27 Einsatzkräfte des Löschzuges Voerde mit sechs Fahrzeugen vor Ort. Nach rund zwei Stunden war der Einsatz beendet.


Brand in Dinslaken

Auch in Dinslaken kam es zu einem Wohnungsbrand in der Sterkrader Straße 264. Am Sonntag, gegen 9.39 Uhr, meldeten Bewohner zunächst eine Rauchentwicklung aus dem 2. OG. Die Bewohner des Hauses konnten, mit Ausnahme eines 67 und 65 Jahre alten Ehepaares, das Haus eigenständig verlassen. Das Ehepaar wurde im Zuge der Brandbekämpfung durch Kräfte der Feuerwehr aus dem Haus geführt.
Bei dem Brand wurden keine Personen verletzt. Die Wohnung im 2. OG brannte vollständig aus. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.