AK 2012 | Tor 11: Endlich Weltuntergang.

Anzeige

Morgen geht laut dem Maya-Kalender ja angeblich die Welt unter.
Sicherlich ... die mediale Rückrufaktion nach dem Motto "Neeee, geht doch nicht unter! Der Maya-Kalender wurde mal total missverstanden!" ist schon lange durchgesickert. Aber dennoch. Was wäre wenn?
Nehmen wir mal an, dass heute der offiziell letzte Tag wäre. Sind alle Rechnungen bezahlt? Alles aufgeräumt? Hemden gebügelt? Mutter angerufen? Oder sind derartige Überlegungen eh nichtig, wenn morgen die Welt Kopf steht?

All die umsonst gekauften Gutscheine. Die nie stattfindende Silvestersause. Und vor allem ... keine Versöhnungsgelegenheiten zum Heiligen Abend.
Macht man ja mal gerne. Verwandte anrufen, mit denen man sich vor Urzeiten verkracht hat. Aber zum Fest der Liebe dennoch mit einem Anruf beglückt. "Wir müssen uns mal zusammensetzen. Ernsthaft." "Ja, das machen wir. Auf alle Fälle." Ein Jahr später folgt das Revival.
Doch es könnte dieses Jahr ins Wasser fallen. Wie der Rest auch. Was also tun am letzten Tage auf der guten alten Erde? Man könnte Roland Emmerichs Streifen "2012" schauen, um sich schon mal vorab ein Bild zu machen, wie hektisch es morgen werden könnte. Oder man bringt schnell die Dinge zum Ende, die man schon ewig auf der To-Do-Liste vor sich hin schiebt. Als weitere Option stehen natürlich Dinge hoch im Kurs, die man schon immer mal machen wollte. Zum Beispiel mal Weltmeister in irgendwas werden oder einfach mal nackt Squash spielen gehen - da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Also? Was soll es heute sein? Das Übliche?
Oder doch mal das Alternativprogramm Marke Eigenbau?
Schon lustig, dass so eine abgedroschene Floskel wie "Lebe jeden Tag, als wäre er Dein letzter" dann evtl. doch einen Funken Weisheit in sich trägt. Denn auch wenn ich denke, dass sich der morgige Tag von heute nicht unbedingt unterscheiden wird, so sollte das doch jedem von uns eine Warnung sein. Warum ist der heutige Tag nichts besonderes?
Oder ist er es gar?
Morgen wissen wir mehr.
0
2 Kommentare
668
Oliver Peters aus Dinslaken | 11.12.2012 | 13:23  
668
Oliver Peters aus Dinslaken | 13.12.2012 | 14:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.