Kinderferientage beim ASV Löhnen war ein voller Erfolg

Anzeige
Die Zelte stehen. Foto:privat
Auch in diesem Jahr hat sich der ASV Löhnen wieder an der Durchführung der Kinderferientage der Stadt Voerde beteiligt.
Es war schon sehr früh klar, dass das Angebot des ASV mal wieder sehr schnell "ausgebucht" war, denn diesmal wurde ein Biwak angeboten: Kinder zwischen 10 und 14 Jahren hatten die Möglichkeiten zum Nachtangeln.
Am Freitag gegen 14.00 Uhr waren nach und nach alle Kinder (27 an der Zahl) eingetrudelt und es wartete eine Menge Arbeit auf die 18 Betreuer des ASV Löhnen (selbst der Bezirksvorsitzende des Rheinischen Fischereiverbandes rechter Niederrhein Ralf Hendrich nahm als Betreuer teil).
Arbeit, die den Betreuern über die 2 Tage aber auch sichtlich Spaß bereitete.

Nach der Begrüßung durch die Jugendleitung und durch den Vereinsvorsitzenden Manfred Glörfeld wurden gemeinsam die Zelte aufgebaut. Nach dem Aufbau wurden die Kinder auf Ihre Betreuer aufgeteilt und es ging an den See zum Angeln.
Dort wurden die Teilnehmer mit der Technik des Angelns vertraut gemacht und unter fachlicher Anleitung wurden dann die Ruten ausgeworfen. Die ersten Fangerfolge ließen nicht lange auf sich warten.

Um 18.00 Uhr wurde dann mit einem gemeinsamen Essen die lange Nacht eingeläutet. Nach dem Essen wurde dann gemeinsam der Casting-Sport betrieben (Wurf mit der Angel auf eine Zielscheibe). Gegen 20.00 Uhr wurden dann die Sachen gepackt und es ging wieder zum See, um in die Nacht hinein zu angeln. Zurück am Lagerfeuer beim Stockbrot wurden dann noch mal die Erlebnisse der Nacht aufgearbeitet bis es irgendwann in die Kojen ging und jeder von seinen Erlebnissen träumen konnte.

Am Samstag morgen gegen 8.00 Uhr war dann Wecken angesagt.
Wieder ging es an den See bis 12.00 Uhr Mittags und mit der Verabschiedung durch die Jugendabteilung gingen 2 spannenden Tage für die Kinder zu Ende.
Die Jugendabteilung des ASV Löhnen sowie der Vorstand des ASV zogen eine durchweg positive Bilanz der beiden Tage.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.