Bochum: Nowakowski bestätigt seine Form!

Anzeige
Werner Nowakowski (Foto: Radsportclub Dinslaken)
Beim Sparkassen Giro in Bochum war mit Werner Nowakowski auch ein Fahrer des Radsportclubs Dinslaken mit am Start. Bei diesem für hiesige Verhältnisse schweren Rennen galt es 6 Runden á 13 Kilometer zu fahren, wobei in jeder Runde ein Berg von 5,5 Km Länge mit einer Steigung von ca. 5% zu überwinden war. Da Werner Nowakowski kein begnadeter Bergfahrer ist, versuchte er in den Abfahrten etwas an Boden gut zu machen, was leider nicht in jeder Runde gelang. Trotzdem schlug er sich wacker und belegte am Ende des selektiven Rennens in seiner Klasse einen respektablen 27. Platz von 80 gestarteten Fahrern.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.