Esperanza beim Coaching

Anzeige
Formation absolviert Trainingslager in Saarlouis bei Bundestrainer Andreas Lauck

Mit einem 10-stündigen Workshop bei Bundestrainer Andreas Lauck holte sich die Jazz and Modern Dance-Mannschaft „Esperanza“ vom TSV Kastell Dinslaken am Nikolaus-Wochenende in Saarlouis den letzten Schliff für die bevorstehende Turniersaison im nächsten Jahr. Die Tänzerinnen um Trainerin Ljalja Horn-Ivanisenko möchten sich nach zwei Aufstiegen in den letzten drei Jahren möglichst nahtlos in der Regionalliga, in der sie in 2015 erstmals starten, gleich etablieren können. Neben der sonst üblichen Saisonvorbereitung ergab sich die Chance, am 6. und 7. Dezember in Saarlouis die Möglichkeiten des dortigen JMD-Leistungszentrums mit dem Bundestrainer und seinem Trainerstab zu nutzen.

Die Tänzerinnen reisten zusammen mit Trainerin und Betreuern an und stellten ihre neue Choreografie vor. Nach der intensiven Überarbeitung des Tanzes durch Andreas Lauck am Samstag arbeitete seine Co-Trainerin Jessica Neugebauer am nächsten Tag am Feinschliff. Anschließend waren sich alle mit Ljalja Horn-Ivanisenko einig: „Dieser Workshop hat uns unheimlich nach vorne gebracht – jetzt gilt es, die neuen Dinge auch in der Liga optimal umzusetzen.“

Die neue Choreographie von „Esperanza“ können sich Tanzinteressierte 2015 gleich zwei Mal in Dinslaken anschauen: Am 18. Januar findet in der Hans-Efing-Sporthalle eine Vereinspräsentation des TSV Kastell statt. Am Wochenende des 21. und 22. Februar starten die 2. Bundesliga („Madley“), die Regionalliga („Esperanza“) und die Oberliga („Glissard“) ebenfalls in der Hans-Efing Halle mit Heimturnieren in die neue Saison.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.