Mühsam nährt sich das Eichhörnchen

Anzeige

Am 23.11.2014 traf man sich zum 5. Spieltag der diesjährigen Bowlingsaison. Start diesmal in Moers (Verbandsliga in Duisburg).

Kaum zu glauben und völlig überrascht blickte die Erste Mannschaft nach dem ersten Spiel auf das Scoreboard. 888:836 gegen die Assindia Miners stand dort und sorgte dafür, dass man im ersten Spiel des 5. Spieltages die Punktzahl verdoppeln konnte. TOP2 in dieser Partie mal wieder Jörg Hilgert (200) und Arnd Michalski (194). Mit diesem super Start im Rücken sollten doch die nächsten beiden Punkte gegen Mönchengladbach 2 sicher eingefahren werden. Doch weit gefehlt, trotz zwei weiterer guten Spiele von Jörg Hilgert (195) und Arnd Michalski (177) verlor man knapp mit 785:866 Pins. Nach dieser Niederlage wusste man innerlich schon, was im nächsten Spiel anstand. Es ging gegen die Erste Mannschaft aus Mönchengladbach. Im Spiel zeigte sich aber von Beginn an, dass es bei den Gladbachern nicht rund lief. Diese Schwächeperiode wusste unsere Erste zu nutzen. Mit 878:790 gelang die Überraschung des Spieltages mit 2 Punkten gegen den Tabellenführer – TOP2 Jörg Hilgert (205) und Norbert Valter (187). Nach der Pause gelang der Ersten leider keine Überraschung mehr. Die letzten beiden Partien schenkte man wieder her. 790:914 hieß es am Ende gegen Duisburg 4 (TOP Spiele Andreas Schlüter 185 und Norbert Valter 165) und gegen starke Mülheimer 781:1003 (TOP Spiele Norbert Valter 221 und Hans-Joachim Bolik 157).



Mission Aufstiegsplatz verteidigen stand auf den Fahnen der Zweiten an diesem Wochenende. Die Herausforderung stand schon im ersten Spiel an es warteten die Magic Bowler 2. Die immer in Lauerstellung in der Tabelle verweilten. Ein bis in den letzten Frame spannendes Spiel gewann die Zweite am Ende mit 764:728. TOP2 in dieser Begegnung Alexander Smit (168) und Fabian Kemper (166). Mit breiter Brust trat man im zweiten Spiel zur großen Revanche gegen die Dritte, die am letzten Spieltag der Überraschungscoup gelang. Doch von Begin an wollte man zu viel. Lediglich Tobias Kemper (158) und Winfried Mehnert (141) brachten halbwegs akzeptable Ergebnisse auf die Bahn, dennoch setzte es in diesem Spiel eine weitere überraschende Niederlage gegen die Dritte mit 656:768. Im nächsten Spiel galt es nur seine eigene Linie wieder zu finden. Es wartete BCB 90 Krefeld. Wie einkalkuliert verlor man mit 769:881. Erholt von der schwachen Partie gegen die Dritte zeigten Katja Hennig (182) und Alexander Smit (162) wieder starke Leistungen. Wichtig waren die nächsten beiden Spiele. Gegen die Heimmannschaft der Bowlingarena Moers 2 musste man sicher 2 Punkte einfahren. Dies geling auch mit 799:704. TOP2 hier waren Tobias Kemper (171) und Alexander Smit (167). Nach dieser Begegnung sollten auch noch die nächsten 2 Punkte gegen BSV 69 Krefeld eingefahren werden. Leider erwischten die Krefelder wieder einmal einen sehr guten Tag und unsere Zweite verlor am Ende knapp mit 721:779 – TOP2 Tobias Kemper (161) und Winfried Mehnert (151).



Nach den überraschenden vier Punkten am 4. Spieltag wollte die Dritte auch an diesem Spieltag zeigen, dass sie für die ein oder andere Überraschung gut sind. In der ersten Begegnung wartete der BSV 69 Krefeld. Man kämpfte bis zum Ende und verlor trotz zweier guter Spiele von Michael Maaßen (188) und Fernando Borrell-Sanchez (149) knapp mit 730:788. Im zweiten Spiel trat man in großer Vorfreude gegen die Zweite Mannschaft an. In Erwartung einer hohen Niederlage (bedingt durch den Sieg am letzten Spieltag) waren alle Hochkonzentriert und auf dem Punkt da. So spielte Dennis Ganster (185) und Fernando Borrell-Sanchez (168) ihre Tagesbestleistung und sorgten neben guten Spielen der übrigen Mitspieler für den zweiten Sieg in Folge der Dritten über die Zweite mit 768:656. Mit diesen Zwei Punkten im Rücken wollte man der Zweiten einen Gefallen tun und die Leistung gegen die MagicBowler wiederholen, doch das gelang von Begin an nicht. Auch die 149 Pins von Birgit Dittgen sowie die 148 von Michael Maaßen reichten am Ende nicht für zwei Punkte. Man Unterlag mit 648:779. Auch in Spiel 4 und 5 fand die Dritte nicht mehr zu Ihrer Form. Gegen BCB 90 Krefeld verlor man mit 710:834, dabei lieferten sich Birgit Dittgen (156) und Michael Maaßen (155) ein Kopf an Kopf rennen. Gegen die Bowlingarena Moers hieß es am Ende 622:788, hier kamen Dennis Ganster (139) und Michael Maaßen (134) als TOP2 ins Ziel.



So endete ein durchschnittlicher Tag aus Dinslakener Sicht mit einem gefestigtem 2. Tabellenplatz für die Zweite. Die Dritte sorgte mal wieder für eine Überraschung und die Erste holte mit 4 Punkten doppelt so viele Punkte wie in den vier Spielen vorher und konnten im Durchschnitt wieder etwas aufholen. Dennoch werden es schwere vier Spiele im nächsten Jahr.

So bleibt an dieser Stelle allen Vereinsmitgliedern schöne Festtage und einen guten Rutsch ins Jahr 2015 zu wünschen. Wir freuen uns auf viele Strikes und Wahnsinnsspiele im neuen Jahr.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.