Rollkunstlauf: Natalie Pörtner-Pieper auf Erfolgskurs

Anzeige
Daumen drücken: Natalie (M.) ist vom 26. August bis 3. September bei der EM in Freiburg dabei. (Foto: privat)

Nach dem Gewinn der Norddeutschen Jugendmeisterschaft im Rollkunstlauf vor vier Wochen in Wolfsburg vervollständigte Natalie Pörtner-Pieper ihre Medaillensammlung. 

Bei der Deutschen Meisterschaft in Wuppertal holte die GS Wesel Sportlerin, die ebenfalls auch MTV Rheinwacht Dinslaken Rollkunstlauf Mitglied ist, nach ihrem vierten Platz in der Pflicht sowie der Silbermedaille im Kürlaufen, den ersten Platz in der Kombination. Sie lief dabei die beste Kurzkür (Wettbewerbsteil des Kürlaufens) und ließ ihre stärkste nationale Konkurrentin bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr hinter sich.         
Natalie Pörtner-Pieper wurde damit Deutsche Jugendmeisterin 2016. 
Natalie ging an drei Wettbewerbstagen an den Start, ihr Wettbewerb zählte zu den am stärksten besetzten Konkurrenzen der insgesamt eine Woche dauernden Veranstaltung, bei der über 350 Teilnehmer in allen Disziplinen (Einzelwettbewerbe, Paarlauf, Tanzpaare, Solotanz und Formationslaufen) um die Punkte der Wertungsrichter kämpften.
Natalie ist Mitglied des Sonderkaders Rollkunstlauf des Deutschen Rollsport- und Inline-Verbandes, in dem ausschließlich Spitzensportler gefördert werden. Sie nimmt dort an allen Fördermaßnahmen teil und wird deshalb - über das Heimtraining hinaus - regelmäßig zu allen nationalen Lehrgängen mit den Bundestrainern Renate Heinz (Pflicht) und Luca Lallai (Kür) einberufen. 

Daumen drücken für EM in Freiburg


Ende August werden in Freiburg im Breisgau die Europameisterschaften ausgetragen - erstmals seit Jahren wieder in Deutschland. Der nationale Sportverband DRIV hat Natalie auch in diesem Jahr wieder für die EM nominiert, diesmal für den Kürwettbewerb Jugend Damen. Sie wird dort zum zweiten Mal die deutschen Farben vertreten (bereits bei der EM 2015 in Italien hatte sie in ihrer Altersklasse Bronze in der Pflicht gewonnen). Auf Natalie wartet in Freiburg eine schwere Aufgabe, denn ihre namhaften Konkurrentinnen kommen aus den weltweit stärksten Nationen: Italien, Rollsportnation Nummer 1 in der Welt, meldete unter anderem die amtierende Paarlauf-Weltmeisterin als Teilnehmerin für diesen Einzelwettbewerb.
Der MTV Rheinwacht Dinslaken wünscht viel Erfolg. (Quelle: Verein)
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.