TV Voerde: Fussballmädchen Dritter Sieg im dritten Spiel für die U17

Anzeige
Der SV Essen-Borbeck versuchte mit einem körperbetontes Spiel die Voerder Mädchen aus Ihrem Konzept zu bringen. Doch die Mannschaft ließ sich davon nicht beirren und kam bereits in der 5. zur Führung durch Elanur Arikan.
Auch nach dem Rückstand aus Essener Sicht änderte sich deren robuste Spielweise nicht.

Dennoch spielte die Voerder Mannschaft unbeirrt nach Vorne und kam zu weitere Chancen durch Aileen Hülser, Sarah Bottländer, Alina Braun und Elanur Arikan, die aber allesamt nicht den Weg ins Tor von Borbeck fanden.
So kam es, wie es kommen musste. In der letzten Spielminute der ersten Halbzeit bekam der SV Essen-Borbeck 7 Meter vor dem Voerder Tor einen indirekten Freistoß zugesprochen, den die Mannschaft zum 1:1 Halbzeitstand nutzte.

In der zweiten Halbzeit hielt Voerde weiter gegen das körperbetonte Spiel der Borbecker mit und zog so allmählich den Essenern den Zahn. Folgerichtig fiel in der 44. Minute das 1:2 durch Elanur Arikan nach einem schönen Doppelpass mit Alina Braun. Und nur vier Minuten später erhöhte Chiara Warnecke mit einem sehenswerten Gewaltschuss auf 3:1.

Die restlichen Spielminuten plätscherten dann so dahin, da beide Mannschaften sich im Mittelfeld egalisierten und Voerde darauf bedacht war, den sicheren Vorsprung nach Hause zu bringen. Ein sicheren Eindruck hinterließ die heutige Voerder Torfrau Rojda Bektas, welche die wenigen Möglichkeiten vom SV Essen-Borbeck immer wieder gut entschärfte.

Es spielten:
Rojda Bektas (Tor), Beritan Sahin, Elanur Arikan, Chiara Warnecke, Aileen Hülser, Lisa Kurzawa, Sarah Schwarz, Michelle Sander, Alina Braun, Sarah Bottländer
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.