U11 gewinnt 3:2 beim Tabellenführer Königshardt

Anzeige
VOERDE. Von Anfang an entwickelte sich ein attraktives, spannendes Spiel auf sehr gutem Niveau. Voerde erspielte sich im Minutentakt eine gute Chance nach der anderen. So in der 4.Min als Sofia Grüneweg aus kurzer Distanz an der Torhüterin scheiterte. Nur eine Minute später hatte Noa Hipper nach schönem Pass von Anne Böngler das 1:0 auf dem Fuß, doch die Königshardter Torhüterin war auf dem Posten. Aber auch Königshardt spielte gut mit und kam vor allem über die quirlige Spielmacherin des Öfteren durch die Mitte zu einigen Chancen. In der 9.Min zog wieder einmal Sofia Grüneweg von der linken Seite aufs Tor, der rechte Pfosten verhinderte jedoch den verdienten Führungstreffer. Der Nachschuss von Noa Hipper aus 7m landete dann auch noch am Pfosten. Es ging nun wirklich Schlag auf Schlag. Unterbrochen von einigen Königshardter Kontern kam Voerde ein ums andere Mal vor des Gegners Tor, aber entweder gingen die Schüsse daneben oder die gut aufgelegte Torhüterin konnte parieren. Wie es dann im Fußball so ist, wenn man selber die Tore nicht schießt schlägt der Gegner zu. Kurz vor der Pause in der 22.Min wuselten sich die Königshardter über die rechte Voerder Abwehrseite bis vors Tor und der Ball trudelte aus dem Getümmel aus kurzer Distanz ins Tor zum 1:0 Halbzeitstand für Königshardt. Unbeeindruckt vom Gegentreffer machte Voerde in der 2.Halbzeit weiter enormen Druck und hatte bereits in der 27.Min die große Chance zum Ausgleichstreffer. Der Schuss von Emelie Gerber die sich über die rechte Seite durchgesetzt hatte ging leider am Tor vorbei. Quasi im Gegenzug spielte Königshardt einen schnellen Konter aus und die Stürmerin netzte zum 2:0 für Königshardt ein. Wer glaubte Voerde würde nun einbrechen wurde schnell eines Besseren belehrt. Nach einer weiteren ausgelassenen Chance gelang Sofia Grüneweg mit einem Solo über die rechte Seite in der 36.Min endlich der fällige Anschlusstreffer zum 2:1. Nur eine Minute später erzielte Noa Hipper den sehenswerten Ausgleichstreffer zum 2:2. Bedrängt von zwei Abwehrspielerinnen zog sie den Ball mit der Sohle zwischen den beiden zurück, lief frei aufs Tor zu und schob den Ball an der Torhüterin vorbei ins Netz. Aber auch die stets gefährlichen Königshardter versuchten weiterhin in Voerder Tornähe zu gelangen. Allerdings konnten die meisten Angriffe von der insgesamt sehr starken Voerder Defensive um Melek Karaca, Paula Scheelen und Maike Postma vereitelt werden. In der 45.Min spielte Königshardt nicht schnell genug nach vorne, Noa Hipper eroberte entschlossen den Ball und schickte Sofia Grüneweg auf die Reise. Sofia lief alleine aufs Tor zu, behielt die Nerven und schob den Ball sicher in die rechte Ecke zum 3.2 für Voerde ein. Nun folgten noch einmal hoch spannende fünf Minuten in denen Voerde die Führung ausbauen oder ebenso Königshardt den Ausgleichstreffer hätte erzielen können. Die letzte Königshardter Chance wurde dann von Lea Sonnenschein im Tor vereitelt und es blieb beim insgesamt verdienten Voerder Sieg.

Fazit:
Die Zuschauer haben ein unterhaltsames und extrem spannendes Spiel mit vielen Torchancen sehen können. Voerde hat gegen den starken Tabellenführer sicher das bisher beste Saisonspiel abgeliefert und bis auf die Chancenauswertung in der ersten Halbzeit gab es absolut nichts zu bemängeln. Jeder kämpfte für jeden und es konnten auch mal wieder schöne Kombinationen bewundert werden. Eine wirklich tolle Mannschaftsleistung!

Es spielten:
Lea Sonnenschein (Tor), Anne Böngler, Emelie Gerber, Sofia Grüneweg, Noa Hipper, Melek Karaca, Maike Postma und Paula Scheelen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.