Voerderin holt Vize-Westfalenmeistschaft im Ladieswettbewerb

Anzeige
Die Finalistinnen der Ladies im 14.1-endlos bei der Siegerehrung: Westfalenmeisterin Susanne Wessel vom PBC Castrop (links) und Vize-Meisterin Yvonne Kampmann (1. PBSC Wesel). Foto: Frank Heun
Silber für Yvonne Kampmann im 14.1-endlos.
Yvonne Kampmann vom 1. PBSC Wesel ist neue Vize-Meisterin im Ladieswettbewerb des Billard-Verbands Westfalen in der Disziplin 14.1-endlos. Die 42-jährige Voerderin sicherte sich die Silbermedaille am vergangenen Samstag (25.05.2013) bei der Landesmeisterschaft im Billard-Café Break Even in Bielefeld.

Nachdem Yvonne Kampmann sich in den vergangenen 12 Jahren ausschließlich und äußerst erfolgreich dem Snookersport verschrieben hatte, gab sie in der laufenden Saison erstmals wieder ihre Meldungen für die Poolbillard-Disziplinen ab.  

In Bielefeld setzte sich die 42-jährige in der Hauptrunde der Ladies zunächst klar mit 50:15 und einer Höchstserie von 12 Ball in 20 Aufnahmen gegen Carmen Trops (BSC Neukirchen-Vluyn) durch. Anschließend gelang der Voerderin in 16 Aufnahmen und mit einer Höchstserie von 15 Ball ein ebenfalls ungefährdeter 50:10-Erfolg gegen Petra Peters vom BV 81/84 Bönen. Auch im Halbfinale behielt Yvonne Kampmann die Oberhand und verwies ihre Kontrahentin Sylvia Minnwegen vom BV Break Even Bielefeld mit einem 50:24 in 25 Aufnahmen auf Rang drei. 

Im Ladies-Finale traf Yvonne Kampmann auf Susanne Wessel vom PBC Castrop – und geriet gleich zu Beginn der Partie, die auf 50 Ball gespielt wurde, in einen Rückstand von fast 30 Ball. Nach einer kämpferischen Aufholjagd verkürzte die Voerderin noch auf 30:48, doch Susanne Wessel machte ihren Titelgewinn mit den letzten zwei Ball in der 13. Aufnahme perfekt.

Ob der zweite Platz bei der Westfalenmeisterschaft für die Teilnahme von Yvonne Kampmann an der Deutschen Meisterschaft im 14.1-endlos reicht, steht erst nach Abschluss aller nationalen Qualifikations-Wettbewerbe fest. In den nächsten Wochen stehen für die 42-jährige aber noch die Westfalenmeisterschaften in den Pool-Billard-Disziplinen 10-Ball, 9-Ball und 8-Ball sowie den Snooker-Wettbewerben der Damen und Senioren auf dem Terminkalender. Dort hat sie es dann wieder selbst in der Hand, mit dem einen oder anderen Sieg oder einer guten Platzierung die direkte Qualifikation für die Deutsche Billardmeisterschaft 2013, die Ende Oktober im hessischen Bad Wildungen stattfindet, perfekt zu machen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.