Internationaler Tag des Ehrenamtes - Virtueller Adventskalender stellt freiwillige Helfer im Friedensdorf vor

Anzeige

In der Adventszeit beginnt die Zeit der Besinnlichkeit. Man spricht von guten Taten, davon, dass man darüber nachdenkt, was wirklich wichtig ist im Leben. Passend in dieser Zeit findet am 5.Dezember der internationale Tag des Ehrenamtes statt, 1985 von den Vereinten Nationen ausgerufen. Menschen auf der ganzen Welt arbeiten auf freiwilliger Basis in den unterschiedlichsten Branchen. Sie tun es nicht, um etwas zu erhalten, sondern einfach nur um zu helfen.

Manche werden offiziell für ihre Bemühungen geehrt und unser Dank gilt allen Ehrenamtlichen, die sich für andere einsetzten!
Denn sie geben ein wichtiges Gut von dem wir offensichtlich viel zu wenig haben: Zeit.
Im Friedensdorf hat das Ehrenamt eine lange Tradition, das Bestehen der Organisation ist eng mit der Unterstützung durch Bürger verbunden. Die Freiwilligen engagieren sich in unterschiedlichen Bereichen, doch alle mit dem Ziel, den verletzten und kranken Kindern aus Kriegs- und Krisengebieten zu helfen.

Den gesamten Aufenthalt über erfahren die Kinder diese Hilfe hautnah. Im Krankenhaus werden sie nicht nur von Ärzten betreut, die sie kostenlos behandeln, sondern auch regelmäßig von Ehrenamtlichen besucht. Kommen die Kinder dann nach erfolgreicher Operation ins Friedensdorf, so sehen sie direkt zu Beginn die Blumen in der Auffahrt, gepflanzt und gepflegt von ehrenamtlichen Helfern. Die Häuser an denen sie vorbeifahren, die unterschiedlichen Ecken zum Spielen und Toben, gebaut, gestrichen und realisiert mit der Hilfe von Ehrenamtlichen.
Jeder Mensch hat seine ganz eigenen Fähigkeiten und Talente und für das Friedensdorf sind sie alle unbezahlbar wichtig.

Doch als Ehrenamtlicher gibt man nicht nur, man bekommt auch etwas zurück, da sind sich die Helfer einig und erzählen darüber im virtuellen Friedensdorf Adventskalender, der auf der Internetseite unter www.friedensdorf.de/Adventskalender einsehbar ist. Diese Personen sind ein kleiner Teil dessen, was jeden Tag im und rund ums Friedensdorf geschieht, doch bewirkt ein jeder einzelner von ihnen Großes! Die Kinder bedanken sich mit einem strahlenden Lächeln, und bestätigen so, dass sich der Einsatz für andere lohnt.
Und natürlich möchten auch die hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Friedensdorfes allen Engagierten herzlich danken, die seit vielen Jahren die humanitäre Arbeit entscheidend mitgestalten!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.