Pauluschor probte in Kevelaer

Anzeige
Pauluschor aus Voerde beim Probewochenende in Kevelaer. Foto:Privat
Voerde. Ein intensives Probenwochenende verbrachte der katholische Pauluschor aus Voerde jetzt in Kevelaer. Drei Dutzend Sängerinnen und Sänger aus der Gemeinde Sankt Maria, Königin des Friedens, wurden an zwei Tagen mit insgesamt sieben Übungseinheiten fit gemacht für kommende Auftritte.Chorleiter Stephan Büscherfeld schonte die Teilnehmer nicht. Geprobt wurden neben kirchlichen auch weltliche Stücke.
Die Unterbringung im Priesterhaus direkt im Zentrum von Kevelaer wurde allseits hoch gelobt. „Ein schöneres Ambiente für das Probenwochenende hätten wir kaum finden können“, sagte der Vorsitzende des Chores, Clemens Siebers, und dankte allen Mitgliedern, die an der Organisation der Übungstour beteiligt waren.
Das Priesterhaus neben der Gnadenkapelle war das erste Oratorium auf deutschem Boden und das erste Steinhaus in Kevelaer. Von dort hatten es die Chormitglieder auch nicht weit zur Basilika, wo der Pauluschor die Samstagabendmesse mitgestaltete.

Die Sänger proben derzeit unter anderem für den Auftritt beim Ökumenischen Kirchentag in Voerde am 6. Und 7. Juli 2013.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.