Raimund für Carcassonne-DM qualifiziert

Anzeige
Die Sieger des Qualifikations-Turniers in Hiesfeld. Von rechts: Sieger Raimund Dreier, Zweite Marion Weirather, 3. Monika Wawrzyniak, 4. Renate Dechert.
Dinslaken: ev. Gemeinderaum Kurt-Schumacher-Straße | 20. April 2013, ev. Gemeinderaum Kurt-Schumacher-Straße


Auf der Spiel in Essen finden seit Jahren die Deutschen Carcassonne-Meisterschaften statt. Mitglieder des Spielekreises HIESPIELCHEN haben in den letzten Jahren immer beim Finale eine große Rolle gespielt. So gibt es auch in diesem Jahr wieder zwei Carcassonne-Turniere in Hiesfeld. Beim Qualifikations-Turnier ist der Sieger automatisch für die 11. Deutsche Carcassonne-Meisterschaft startberechtigt.

So trafen sich am Samstag 16 Fans dieses Spieleklassiker von Klaus-Jürgen Wrede im ev. Gemeinderaum an der Kurt-Schumacher-Straße. Neben 12 Hiespielchen auch wieder zwei Paare aus Bocholt und Rhede. Nach drei Vorrunden – ausgelost mit je 4 Spieler/innen am Tisch – standen die 8 Viertelfinalisten fest. Souverän mit drei Siegen an Platz 1 Marion. Im direkten Vergleich hatte sie den Zweiten Raimund 1 Mal geschlagen und 1 Mal teilten beide sich den 1. Platz. Auf den weiteren Plätzen Edelgard, Renate, Gerd, Monika, Rosemarie und Elke.

Für das Halbfinale qualifizierten sich dann Marion gegen Elke, Raimund gegen Rosi, Monika gegen Edelgard und Renate gegen Gerd. In den beiden Halbfinalspielen unterlag Monika Raimund und Renate Marion. So trafen dann im Finale Marion und Raimund zum dritten Mal aufeinander. Sieger und damit für die DM in Essen qualifiziert Raimund Dreier. Im kleinen Finale freute sich Monika, die sich erst durch einen Sieg im letzten Vorrundenspiel für das Viertelfinale qualifiziert hatte, über den Erfolg gegen Renate. Der Hans im Glück Verlag hatte für die Sieger tolle Spielepreise ausgelobt und jetzt hoffen die anderen darauf, beim Ranglistenturnier Anfang Juli in Hiesfeld wichtige Punkte zu sammeln, um im Herbst ebenfalls in Essen an den Start gehen zu können. Für die beiden letzten des Turniers hatte sich Friedel bei der letzten Meisterschaft in Essen Autogramme des Autors Klaus-Jürgen Wrede auf Plättchen der Winter-Edition geben lassen. Für alle gab es außerdem eine Siegerurkunde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.