RDB BV Niederrhein - Ehemalige Bergleute, auf Schusters Rappen

Anzeige
Teilnehmer des "4daagse v. Nijmegen"
 
Das Massenevent
Dinslaken: Dinslaken | 17 ehemalige Grubenwehrmitglieder der RAG Deutsche Steinkohle und des RDB-BV-Niederrhein haben auch in diesem Jahr, zum siebten Mal
in Folge und teils zum elften Mal an den 100ten“ DE 4DAAGSE van NIJMEGEN“ vom 19.07.- 22.07.2016 im
niederländischen Nijmegen ( dt.Nimwegen ) teilgenommen.
Die 4Daagse sind die weltgrößte Wanderveranstaltung, an denen so wie in diesem Jahr 2016 bis zu 47.000
Wanderer aus allen Teilen der Welt und vielen Militärgruppen teilnehmen bzw. teilgenommen haben.
Die Aufgabe besteht bzw. bestand darin, jeweils an 4 Tagen eine Strecke ( in Abhängigkeit vom Alter ) von
30 Km, 40 Km, 50 Km oder die Jubiläumsstrecke in diesem Jahr von 55 Kilometern zurück zulegen.
Die teilnehmende Gruppe von ehemaligen Grubenwehrmitgliedern musste an 4 Tagen, bei Temperaturen von bis
zu 38° Celsius in diesem Jahr, in Summe 160 Km ( 4 x 40 Km ) Strecke zurücklegen, und diese auch als gesamte
Gruppe ( max. 10% Ausfall erlaubt ) beenden.
Gestartet wurde immer an gleicher Stelle in Nijmegen, um 04.45 Uhr morgens, doch war die Laufstrecke täglich
eine andere, das Ziel war wie der Start aber immer an selber Stelle in Nijmegen.
Täglich waren die Teilnehmer zwischen 8 – 10 Stunden unterwegs, damit sie in diesem Zeitraum auch
vernünftig versorgt wurden waren von den 17 Teilnehmern 2 Versorger, die nur damit beschäftigt waren, die
Gruppe während des Laufes und auch nachher ausreichend mit Nahrung und Getränken zu versorgen.
Da diese Wanderveranstaltung in den Niederlanden ein jährlicher Höhepunkt ist, wird dies Event von der
Bevölkerung unter sehr großer Anteilnahme begleitet.
Die Begleitung der Bevölkerung sieht so aus, das die Laufstrecken gesäumt sind von feiernden und fröhlichen
Menschen die auch schon morgens um 5.00 Uhr vor ihrem Haus die Wanderer mit Musik und Tanz positiv
motivieren.
In den Orten, die durchwandert werden, werden Stadtfeste veranstaltet in denen die Wanderer im Mittelpunkt
stehen. Diese Eindrücke kann man nicht, oder nur schwer in Worte ausdrücken, man muss es selber erleben.
Der letzte und 4.Tag ist dann noch einmal der Höhepunkt für alle Wanderer, der Einmarsch in Nijmegen.
Begleitet von ca. 1 Millionen Zuschauern ( polizeiliche Angabe ) an der gesamten Strecke und unter tosendem
Beifall mit Musik und Gesang, sowie einem großen Medienaufgebot, beenden alle Teilnehmer in Nijmegen die
De 4DAAGSE.
Ein besonderes Highlight für die Wanderer in diesem Jahr, war sicherlich kurz vor dem Zieleinlauf, die
Anwesenheit von Wilhelm Alexander, König der Niederlande.
Auch die Gruppe der Grubenwehr durfte die Stimmung auf dem letzten Teil der Strecke miterleben, denn zu
aller Freude der Zuschauer, liefen zwei Teilnehmer der Gruppe die letzten 5 Kilometer, traditionell im Bergkittel
und der restliche Teil der Gruppe in ihren orangefarbenen ( Nationalfarbe der Niederlanden )
Flammenschutzanzügen mit Helmen unter den Gesängen der Zuschauer ( “ Oranje Boven “ ) in Nijmegen über
die Ziellinie ein.
Trotz dieser positiven Eindrücke darf man auch nicht die körperlichen Strapazen vergessen, denn auch die
4 Tage wandern fordern ihren Tribut.
So sind in diesem Jahr von 47.166 gestarteten Wanderern, an den 4 Tagen in Summe 4.609 Wanderer
ausgefallen und nicht ins Ziel gekommen.
Doch gab es bei den 15 Wanderer der Grubenwehr, bis auf ein paar Blasen sowie schmerzenden Füßen, keine
Ausfälle und nennenswerte Verletzungen.
Ein Grund dafür, dass die Gruppe die 160 Kilometer ohne nennenswerte Blessuren überstanden hat, war
sicherlich die tägliche Behandlung der Füße und dem restlichen Körper ( Versorgung der Blasen und Massage ),
die durch einen anwesenden Arzt und einem Physiotherapeutenteam nach dem täglichen Wandern durchgeführt
wurde.
Aber trotz dieser Strapazen bleiben uns auch diese De 4Daagse 2016 in guter Erinnerung, und wir
freuen uns schon jetzt wieder auf die 101te Ausgabe der “ DE 4DAAGSE 2017 “.

Teilnehmer :
Klaus Gorba, Uwe Grah, Michael Walter, Wolfgang Scholtyssek, Harald Schmidt, Andreas Beier, Christopher
Palmowski, Jürgen Schreier, Peter Birnbacher, Dietmar Klein, Udo Kühl, Uwe Weiß, Uwe Zwingmann, Gerd
Linke, Vincent Kühl, Peter Mende und Heiko Bohmann.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.