32. Dorstener Frauenkulturtage ─ Terminplan

Anzeige
Die Frauenkulturtage versprechen ein voller Erfolg zu werden. (Symbolfoto:Pixabay.com)

Dorsten. Toleranz und Menschenfreundlichkeit, Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Frauenkulturtage. Vom 10. bis 26. März wird es auf den Frauenkulturtagen politisch wie selten zuvor.

Mit einer Mischung aus Kleinkunst, Musik, Ausstellungen, Diskussions- und Mitmachangeboten, Vorträgen und Lesungen sollen Anstöße gegeben werden, zur eigenen Meinung zu stehen und sich öffentlich einzumischen. Dabei sind 18 Einrichtungen und Vereine, die sich angesichts der Frauenkulturtage rund um den Internationalen Frauentag am 8. März von ihrer frauenorientierten Seite präsentieren, zugegen.

Freitag, 10.03.2017

- Offizielle Eröffnung der 32. Dorstener Frauenkulturtage durch Bürgermeister Tobias Stockhoff in der Aula der St. Ursula Realschule, Nonnenkamp 14. Anschließend tritt dort die Kabarettistin Nora Boeckler mit ihrem Programm „Spaß ist mir ernst” auf ─ Eintritt: 9,99 Euro an der Abendkasse, 8 Euro im Vorverkauf (Gleichstellungsstelle). Einlass ist um 19.30 Uhr.

Samstag, 11.03.2017

- „Upcycling” Nähworkshop zur Umgestaltung alter Lieblingskleidung mit paralleler Kinderbetreuung von 11 Uhr bis 14 Uhr im Matthäusheim Wulfen, Dülmener Str. 31. Anmeldung erforderlich unter fbs-dorsten.de oder persönlich zu den Bürozeiten. Nähmaschinen und alte Kleidung sind mitzubringen. Die Gebühr beträgt 20 Euro.

- Eröffnung und Einführung von Berti Kamps Fotoausstellung „Female Colors. Mädchen- und Frauenbilder Asiens” durch die Fotografin. Um 18 Uhr im Alten Rathaus, Markt 1. Die Ausstellung bleibt bis zum 19. März bestehen. Eintritt frei.

Sonntag, 12.03.2017

- Meditationsabend mit Coach und Meditationslehrer Thomas Bauer im Frauensportclub formsache, Südwall 29. Beginn ist um 16.30 Uhr, die Gebühr beträgt 7 Euro.

Montag, 13.03.2017

- Kostenlose Rechtsberatung „Ihr gutes Recht” für Frauen bezüglich Kaufrecht, Telekommunikation sowie Anbieterwechsel Strom und Gas in der Verbraucherzentrale NRW Beratungsstelle Dorsten, Julius-Ambrunn-Str. 10. Diese geht von 10 Uhr bis 14 Uhr sowie von 15 Uhr bis 18 Uhr. Weitere Termine am Mittwoch, 15 März, von 9 Uhr bis 14 Uhr und am Donnerstag, 16. März, von 10 Uhr bis 14 Uhr sowie 15 Uhr bis 18 Uhr.

- Vortrag und Diskussion „Mädelsache ─ Frauen in der rechten Szene” mit Andrea Röpke im Jüdischen Museum Westfalen, Julius-Ambrunn-Str. 1. Beginn ist um 19 Uhr, es fallen keine Gebühren an.

Dienstag, 14.03.2017

- „(Nicht nur) Frauen sind unschlagbar ─ Ansichten aus der Karikatur” mit Referentin Vera Konieczka in der Begegnungs- und Beratungsstelle für psychisch belastete Menschen, Gelsenkirchener Str. 37. Es fallen keine Gebühren an.

- Professor für Philosophie Andreas Urs Sommer referiert darüber, wie mit Wertbegriffen Politik gemacht wird. Zu finden im Forum der VHS, Im Werth 6. Der Vortrag geht von 19 Uhr bis 21 Uhr, der Eintritt beträgt 10 Euro.

Mittwoch, 15.03.2017

- Lesung „Partei ergreifen” der Frauen des Literarischen Arbeitskreises Dorsten (LAD) um 19.30 Uhr im Cornelia Funke Baumhaus, Halterner Str. 5. Eintritt frei.

Donnerstag, 16.03.2017

- Vorführung von Mo Asumangs Dokumentarfilm „Die Arier” mit anschließender Diskussionsrunde mit der Filmemacherin im Gemeinschaftshaus Wulfen, Markt 1. Beginn ist um 19 Uhr, Eintritt frei.

- „Yoga ─ Ein Beitrag, (s)einen eigenen Standpunkt zu finden” unter der Leitung von Nicole Pressler im Frauensportclub formsache, Südwall 29. Beginn ist um 19.15 Uhr, es fallen keine Gebühren an. Nächster Termin am 23. März zur selben Zeit.

Freitag, 17.03.2017

- Einladung zum „Red Lunch” der Frauenarbeitsgemeinschaft Emscher-Lippe bezüglich „10 Jahre Equal Pay Day ─ Auch die Frauen der Region Emscher-Lippe lassen sich nicht länger abspeisen.” Zu finden im Kulturzentrum Agora, Zechenstraße 2a in Castrop-Rauxel. Die Veranstaltung geht von 11 Uhr bis 13 Uhr.

- Die Theatergruppe der Villa Keller tritt in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Dorsten um 19 Uhr im Forum der VHS, Im Werth 6, auf. Das Stück lautet „Solidarität ─ von Schwester Paula bis zum kleinen König Kalle Wirsch.” Der Eintritt ist frei.

Sonntag, 19.03.2017

- Konzert „Frühlingsstimmen” mit Claudia Jahn (Sopran), Evelyn Fürst-Heck (Violine) und Sonja Jahn (Harfe) von 17 Uhr bis 19 Uhr im Alten Rathaus, Markt 1. Der Eintritt an der Abendkasse beträgt 8 Euro, im Vorverkauf (Gleichstellungsstelle) 6 Euro.

Montag, 20.03.2017

- „Aus alt wird neu ─ Nachhaltigkeit bei der Dorstener Arbeit.” Führung durch die Werkstätten (Holz, Nähen) der Dorstener Arbeit, Am Holzplatz 19. Jeweils um 15.30 Uhr und um 17 Uhr. Es fallen keine Gebühren an.

Dienstag, 21.03.2017

- Führung und Gespräch zur Ausstellung „(Politisches) Engagement jüdischer Frauen in Geschichte und Gegenwart” mit Dr. Cordula Lissner im Jüdischen Museum Westfalen, Julius-Ambrunn-Str. 1. Beginn ist um 18 Uhr, Eintritt und Führung für 4 Euro; ermäßigt 1,50 Euro.

- „Schönes aus alten Büchern ─ Collagen aus alten Buchseiten und Draht”-Workshop mit Udo Sewz in der Stadtbibliothek, Im Werth 6. Der Workshop geht von 18 Uhr bis 22 Uhr, die Gebühr beträgt 3 Euro.

Mittwoch, 22.03.2017

- Autorinnenlesung des biografischen Romans „Achterbahn ins Leben ─ Der Brustkrebs, das Leben und ich” von und mit Claudia Lauer in der Stadtbibliothek, Im Werth 6. Beginn ist um 18 Uhr, es fallen keine Gebühren an.

Donnerstag, 23.03.2017

- „Frauen stehen ein für Gerechtigkeit.” Ökumenischer Gottesdienst mit anschließender Gelegenheit für ein Gespräch und einen kleinen Imbiss im St. Ursula Gymnasium, Ursulastraße 8-12. Beginn ist um 18 Uhr.

Samstag, 25.03.2017

- „Wie die Arbeit so der Lohn?” Historischer Frauenstadtrundgang (nicht nur für Frauen) zum Thema Frauenarbeit. Treffpunkt ist um 17 Uhr am Alten Rathaus, Markt 1. Es fallen keine Gebühren an.

Sonntag, 26.03.2017

- „Flagge zeigen” ─ Ausstellung, Diskussion und Café von 15 Uhr bis 17 Uhr beim Kunstpunkt in Wulfen, Köhlerstr. 60. Der Eintritt ist frei.

───────────────────────────────────────────────────────

Information und Organisation:
Vera Konieczka
Gleichstellungsstelle Stadt Dorsten
Rathaus
Halterner Straße 5
Zimmer 133
Tel.:02362 / 663420
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.