Adventsbasar und Autorenlesung in der Gnadenkirche

Anzeige
Helga, Christine und Udo Markowsky (v.l.) gestalten den Adventsbasar in der Gnadenkirche am Samstag, 2. Dezember, von 10 - 18 Uhr. (Foto: Privat)
Dorsten: Gnadenkirche |

Wulfen. Am ersten Adventswochenende gibt es in der Gnadenkirche Wulfen gleich zwei Veranstaltungen.

Am Samstag, 2. Dezember, von 10 Uhr bis 18 Uhr findet ein Abventsbasar in der Kirche statt. Neben aktueller Weihnachtsdekoration bieten Helga und Christine Mar-kowsky auch selbstgemachte Marzipanspezialitäten und Brotbackmischungen an. Die Gemeindegruppe „Strickliesln“ fertigt das ganze Jahr über kunstvolle Wollsachen an, die in dieser Jahreszeit sehr gefragt sind. Diesmal sind auch edle Holzarbeiten zu erwerben. Der Barkenberger Walter Birkenfeld drechselt sie in seiner Hobbywerkstatt. Darunter sind z.B. Schalen oder Füllfederhalter - jedes Teil aus einem Stück und immer ein unverwechselbares Unikat. Ulla Oehmigen stellt in ihrer Freizeit Kerzen her und führt vor, wie man das am besten macht. Die Besucher können natürlich auch gemütlich Platz nehmen und bei Punsch oder Glühwein etwas Süßes naschen.

Nach dem Gottesdienst zum 1. Advent morgens um 9.30 Uhr, bietet der Förderverein der Gnadenkirche am Nachmittag um 17 Uhr noch eine Autorenlesung an. Die Hertenerin Elke Schleich hat stimmungsvolle Weihnachtsgeschichten geschrieben, die alle in der näheren Umgebung spielen. Ausgerechnet an Heiligabend hält ein Fahrgast den Busfahrer davon ab, sich einen Horrorfilm anzusehen. Im eiskalten Winter erblüht am Halterner See für die 16-jährige Conni die erste Liebe, und eine junge Punkerin hat beim Besuch des Weihnachts-gottesdienstes in der Gnadenkirche Wulfen ein Erlebnis der besonderen Art. Bei Gebäck und Glühwein bringt Elke Schleich sie in Weihnachtsstimmung mit ihren ebenso berührenden wie heiteren Geschichten aus dem winterlichen Vest Recklinghausen. Die Autorin hat bereits zahlreiche Kurzgeschichten und zwei Ruhrgebietsromane veröffentlicht. Diese Bücher kann man in der Gnadenkirche auch erwerben und signieren lassen. Der Eintritt zur Autorenlesung ist frei - um eine Spende für den Erhalt der Gnadenkirche wird gebeten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.