Australische Gastschüler kommen wieder nach Dorsten

Anzeige

Dorsten. Zweimal schon haben australische Gastschüler ihre Weihnachtsferien in Dorsten verbracht, die stadtinfo Dorsten übernimmt die Vermittlung in die Familien mit Kindern an Schulen in Dorsten, Schermbeck und Kirchhellen.

Die Jugendlichen aus dem Großraum Sydney haben bei ihrem Aufenthalt durch die Familien und Schulen viel über Deutschland gelernt, im Gegenzug war das Kennenlernen der Jugendlichen von „downunder“ und deren Lebensstil eine Bereicherung für die Schüler aus Dorsten. Zahlreiche bleibende Freundschaften und ein Gegenbesuch hat die stadtinfo bereits registriert. Die auftragsgebende Agentur hat nun wieder angefragt, es besteht momentan die Anfrage für acht Gastschüler im Alter von 15 bis 16 Jahren. Es können sich ab sofort Jugendliche aus den Jahrgangsstufen 9, 10 oder 11 (Q1) bei der stadtinfo Dorsten melden, wenn sie einen Australier aufnehmen möchten.

Der Zeitraum des Besuchs ist 16.12.2016 bis zum 11.1.2017 oder 27.1.2017, man muss sich also auf jeden Fall während der Weihnachtsfeiertage und Ferien um den Gast kümmern. Alle australischen Schüler haben Deutsch als erste oder zweite Fremdsprache, der Aufenthalt fokussiert demnach die Anwendung und Verfestigung der deutschen Sprachkenntnisse. Das Austauschprogramm ist eingebettet in ein kulturelles Rahmenprogramm mit wöchentlichen Ausflügen in und um Dorsten, vor und nach dem Aufenthalt in der Lippestadt sind kurze touristische Besuche in München und Berlin geplant. Es ist für die Stadt Dorsten eine gute Gelegenheit, sich als Beispiel für die deutsche Bildungskultur zu präsentieren. Und natürlich auch als Beispiel für deutsche Gastfreundschaft zu stehen.

Bei Interesse und für weitere Informationen bitte melden bei: stadtinfo Dorsten, Frau Barbara Seppi, Recklinghäuser Straße 20, Tel.: 02362-308080, stadtinfo@dorsten.de.

Aufgrund der internationalen Sicherheitssituation wird zum ersten Mal ein polizeiliches Führungszeugnis von allen im Haushalt lebenden Personen über 18 Jahren verlangt. Dies kann ganz unbürokratisch beim Bürgerbüro der Stadt Dorsten ausgestellt werden, die anfallenden Kosten von 13 Euro werden zusammen mit dem Entgelt für die Beherbergung rückerstattet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.