Barock trifft Tango

Wann? 15.09.2017 20:00 Uhr

Wo? Kanzlei Woltsche, Brieskorn + partner GbR, Baldurstraße 80, 46284 Dorsten DE
Anzeige
Eduardo Inestal (Gitarre) spielt bei den Dorstener Stadtklängen am 15. September. (Foto: Veranstalter)
Dorsten: Kanzlei Woltsche, Brieskorn + partner GbR |

Holsterhausen. Maximilian Zelzner (Flöte) und Eduardo Inestal (Gitarre) eröffnen am Freitag, 15. September, um 20 Uhr in der Kanzlei Woltsche, Brieskorn + Partner, Baldurstr. 80, die diesjährigen Dorstener Stadtklänge.

Werke von Johann Sebastian Bach mit der Musik Astor Piazzollas zu verbinden, scheint auf den ersten Blick abenteuerlich zu sein. Doch beim näheren Hinhören wird deutlich, wieviel der Altmeister des Barock und der geniale argentinische Komponist gemeinsam haben. So darf sich das Publikum auf ein anregendes hochkarätiges und vielseitiges Konzert freuen.

Barocksonaten von Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel werden zeitgenössischen Werken argentinischer und spanischer Komponisten gegenübergestellt.
Höhepunkt und Abschluss des Konzertes wird sicherlich Piazzollas „Histoire du Tango“ sein. Hier erzählt der Komponist Geschichten des Tangos von seinen Ursprüngen in den Bordellen Buenos Aires, den Cafés der 30er und den Nightclubs der 60er Jahre bis zum „Concert d’aujourd‘hui, dem Konzert von heute.

Karten zum Preis von 12 Euro sind bei der Sparkasse Vest, Julius-Ambrunn-Str. 2,
(Tel.: 02362/4010) sowie bei der Vereinigten Volksbank Dorsten, Südwall 23-25,
(Tel.: 02362/2040) und dem Onlineshop der Volksbank erhältlich. Restkarten gibt es an der Abendkasse.  



0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.