Boppin' B will Dorsten erneut begeistern

Anzeige
(Foto: Veranstalter)
Dorsten: Treffpunkt Altstadt |

Altstadt. Am Samstag, 28. Januar, ab 20 Uhr treten Boppin' B bereits zum zweitem Mal im Treffpunkt Altstadt auf.

Karten im Vorverkauf sind für 14 Euro im Treffpunkt Altstadt, der Stadtinfo und im Kulturzentrum "Das Leo" erhältlich.

30 Jahre Boppin' B – man hört den Herren an, dass sie wissen, was sie tun – und vor allem, dass sie es lieben.

Boppin' B rackern und rocken sich nun schon seit Jahren durchs musikalische "Monkey Business" (so der Titel ihres letzten, 2012 veröffentlichten Albums), stehen dabei hochgerechnet jeden zweiten Tag auf irgendeiner Bühne Europas und haben dabei immer noch jede Menge Spaß an der Sache, ihrer Sache, dem Rock'n'Roll, und das wie am ersten Tag.

Als Schülerband für ein Schulfestprojekt 1985 aus der Taufe gehoben, ahnten weder Golo Sturm (Gitarre) noch Thomas Weiser (Schlagzeug), die beiden Gründungsmitglieder, dass diese vom ersten Auftritt an vor Spielfreude sprudelnde Band einmal DIE nachhaltigste und führende Rock'n'Roll-Band Deutschlands werden sollte. Mit Didi Beck (Kontrabass) und Frank Seefeldt (Saxofon), die beide 1987 bei Boppin' B einstiegen, manifestierte sich die instrumentelle Besetzung wie sie heute noch, nach über 5000 gemeinsam gespielten Konzerten auf der Bühne steht.

Lediglich der Leadsänger wechselte mehrmals, so auch kurz nach Erscheinen des letzten Albums, als Michael Treska nach 17 Jahren die Band aus persönlichen Gründen in Freundschaft verließ. Mit Sebastian Bogensperger konnte aber rasch ein neuer Mann für die vakante Stelle am Mikrofon gefunden werden, der seit Anfang 2013 musikalisch für frischen Wind sorgt.

Nach einem guten Jahr des Zusammenwachsens war die Zeit reif, den neuen Status Quo auf ein Album zu bannen und die Band begab sich, erneut unter Führung von Produzent Fabian Schulz, ins Studio. Das Ergebnis nennt sich schlicht und einfach "Boppin' B" und klingt natürlich immer noch wie ein Boppin' B Album zu klingen hat, nur noch eine Spur lebendiger, grooviger und cooler als der formidable Vorgänger „Monkey Business“. Jedoch sind weiterhin alle Songs live eingespielt.

Liegt’s am neuen Sänger, der anderen Herangehensweise bei der Aufnahme oder schlicht an den Songs? Egal. Die Band interpretiert ihre Sicht des Rock’n’Roll wie immer ohne Scheuklappen und so strotzen die Songs nur so vor Abwechslung, ohne aber in Beliebigkeit abzudriften – typisch Boppin' B eben.

Eine kleine Kostprobe der Band finden sie hier:
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.