Frauenkulturtage 2017 ─ Theaterauftritt in der VHS

Wann? 17.03.2017 19:00 Uhr

Wo? Forum der VHS, Im Werth 17, 46282 Dorsten DE
Anzeige
Die Proben laufen auf Hochtouren. (Foto: Lebenshilfe Dorsten)
Dorsten: Forum der VHS |

Altstadt. Die „Theatergruppe der Villa Keller“ nimmt auch in diesem Jahr aktiv an den Frauenkulturtagen der Stadt Dorsten teil. Das Thema der 32. Dorstener Frauenkulturtage heißt „Partei ergreifen“, welches die Theatergruppe in ihrem Theaterstück „Von Schwester Paula bis zum kleinen König Kalle Wirsch” am Freitag, 17. März, um 19 Uhr im Forum der VHS thematisieren werden.

Nach einigen Überlegungen ist die Gruppe bezüglich des Themas zu dem Entschluss gekommen, eine Person aus unserer Stadt, die sich sehr solidarisch um die Belange der Bergleute gekümmert hat, die auch „Seite an Seite“ mit ihnen eine Mahnwache abgehalten hat, in den Mittelpunkt zu stellen. Diese Person war Schwester Paula von den Ursulinen.

1972 wurde ihr das Ehrenbürgerrecht der Stadt Dorsten verliehen. 1984, für die Erweiterung des Bergwerks „General Blumenthal“ um die Schaftanlage Haltern, gestaltete sie mehrere Reliefs. Bei der Enthüllung der Plastiken traf Schwester Paula den Bundespräsidenten Richard von Weizäcker. 1994 wurde ihr von der damaligen Bundesminsterin für Frauen und Jugend Angela Merkel in der Lohnhalle der Zeche „Fürst Leopold“ das Bundesverdienstkreuz für ihr Lebenswerk und für ihr ausgeprägtes soziales Engagement verliehen. Bis zu ihrem Tod im Jahr 2001 war sie engverbunden mit dem Schicksal der Bergleute.

In dem Theaterstück vom „Kleinen König Kalle Wirsch“ geht es auch um das Schicksal einer besonderen Gruppe; die ihr Werken und Leben unter der Erde gestalten ─ „Das Volk der Erdmännchen“. Nur durch das „Partei ergreifen“ zweier Kinder kann der “Kleine König Kalle Wirsch“ seinem Volk eine dunkle und böse Herrschaft ersparen.

So wie Schwester Paula entdecken die Kinder eine unbekannte Welt; eine Welt unter der Erde. In dieser Welt erfahren alle was Mut und Freundschaft bedeutet. Das Stück wurde zum erst Mal 1970 aufgeführt und auch heute noch ist es sehr aktuell. Es geht um Freundschaft, Mut, gegenseitiges Vertrauen und wie man gemeinsam Hindernisse bewältigen kann.

Der Eintritt ist frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.