"Frühlingsstimmen" bezaubern bei den Dorstener Frauenkulturtagen

Wann? 19.03.2017 17:00 Uhr

Wo? Altes Rathaus, Markt 1, 46282 Dorsten DE
Anzeige
Claudia Jahn (Gesang), Sonja Jahn (Harfe) und Evelyn Fürst-Heck (Violine) bezaubern im Alten Rathaus mit "Frühlingsstimmen". (Foto: Privat)
Dorsten: Altes Rathaus |

Altstadt. Der „Frühlingsstimmenwalzer“ von Johann Strauß gibt dem Konzert den Titel, bei dem das Duo Jahn zum wiederholten Mal im Rahmen der Dorstener Frauenkulturtage das Publikum auf eine musikalische Reise mitnimmt.

Zusammen mit der Geigerin Evelyn Fürst-Heck als Gast präsentieren Claudia Jahn (Sopran) und Sonja Jahn (Harfe) im Alten Rathaus ein abwechslungsreiches Programm, das von Nächten in Venedig bis hin zu Frühlingsgefühlen in Wien reicht.

Claudia Jahn singt Highlights aus französischer Oper, österreichischer Operette und amerikanischem Musical. Besucher sind eingeladen, sich mitreißen zu lassen von feurigem Violinspiel aus Ungarn, Humorvollem aus Tschechien, fetziger Samba für Harfe, Tango aus Argentinien und fulminanter Tarantella aus Italien. Die Stücke erzählen von Freiheit, Aufbruch und Temperament, aber auch von zarten Gefühlen, Liebeserwachen und meditativen Momenten im Leben.

Das Konzert beginnt um 17 Uhr im Alten Rathaus. Eintrittskarten zum Preis von 6 Euro sind im Vorverkauf in der stadtinfo, dem Bürgerbüro und der Gleichstellungsstelle erhältlich. An der Abendkasse werden die Karten 8 Euro kosten.

Die Vita der drei Künstlerinnen:

Die 1991 in Dorsten geborene Diplom-Konzertsängerin Claudia Jahn hat die Hochschule für Musik und Theater in München absolviert und an verschiedenen Bühnenproduktionen mitgewirkt. Sie tritt nicht nur als Solistin, sondern auch als Mitglied des „Trio Diverso“ auf.

Sonja Jahn lebt heute als freie Harfenistin in Dorsten. Die Preisträgerin zahlreicher Musik-Wettbewerbe stammt aus der heutigen Slowakei. Nach zahlreichen Engagements im In- und Ausland, unter anderem bei der Tschechischen Philharmonie Prag, der Deutschen Oper am Rhein, dem WDR-Rundfunkorchester und bei der Den Norske Opera in Oslo, arbeitet sie heute unter anderem als Jurymitglied bei „Jugend musiziert“. CDs und Solo-Aufnahmen für Rundfunk und Fernsehen ergänzen ihre musikalische Aktivität.

Die 1979 in Nürnberg geborene Evelyn Fürst-Heck erhielt ihren ersten Violinunterricht bereits im Alter von 5 Jahren. Als Solistin spielte sie unter anderem in Italien mit dem Orchestra Giovanile di Padova und dem Jugendorchester Fürth sowie dem Bamberger Kammerorchester. Darüber hinaus wirkte sie unter anderem beim Musical Les Miserables bei den Bad Hersfelder Festspielen, im Rockorchester Ruhrgebiet, bei Konzerten mit David Garrett und den Heidelberger Sinfonikern mit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.