Gänsehaut Feeling bei Jubiläums Musical „Der kleine Tag“ in Lembeck

Anzeige
(Foto: Bludau)
Dorsten: Sport- und Kulturhalle Lembeck |

Lembeck. 40-jähriges Jubiläum feierte der Kinder- und Jugendchor Lembeck an den vergangenen Sonntag mit seinem Musical „der Kleine Tag“. Alle Beteiligten haben, unter der Leitung von Stephanie Lotz, lange und intensiv für dieses Stück geprobt und an dem Nachmittag ihr Bestes gegeben.

Das Musical erzählt von einer anderen Welt hinter den Sternen, im Funkel hellen Lichtreich. Dort lebt ein kleiner Tag. Alle Tage leben dort als lebendige Lichtwesen, die nur einmal zur Erde reisen dürfen. Am Abend kehren sie für immer ins Lichtreich zurück. Jeder Tag ist einmalig, doch keiner von ihnen hat Einfluss darauf, was während seiner Erdenzeit geschieht. Der kleine Tag muss noch lange warten, bis er an der Reihe ist. Beeindruckt hört er zu, wenn andere von der Erde erzählen: Ruhmreiche Taten, Erfindungen, Katastrophen, historische Begebenheiten. Der kleine Tag ist überzeugt, dass während seiner Erdenreise etwas ganz Besonderes geschehen wird, etwas, das ihn unvergesslich macht...
In vielen bunten Szenen durfte das Publikum miterleben, was der kleine Tag am 23. April auf der Erde erlebt, einen Umzug, zwei ältere Herrschaften, die sich nach vielen Jahren wieder treffen, eine Mutter, die endlich anfängt ihre Tochter zu verstehen, ein Liebespaar, eine Familie beim Picknick und noch mehr schöne Momente. Die besonderen Tage im Lichtreich belächeln den kleinen Tag nach seiner Rückkehr, da sie der Meinung waren, dass ja gar nichts Besonderes passiert ist. Erst ein Jahr später, als wieder ein Tag am 23. April auf der Erde war, erfuhren sie, dass dieser Tag ein „Feiertag“ ist. Denn im letzten Jahr war es der friedlichste Tag aller Zeiten, an dem es keine Verbrechen gab und nirgendwo auf der Welt gekämpft wurde. So wurde aus dem kleinen Tag doch noch ein ganz besonderer Tag!

Das Einmalige bei dieser Aufführung war, dass der gesamte Chor, der normalerweise in Mini-, Kinder- und Jugendchor aufgeteilt ist, gemeinsam auf der Bühne stand. 52 Sängerinnen und Sänger im Alter von 4 bis 21 Jahren sangen gemeinsam. Die Stimmung der über 300 Besucher in der Sport- und Kulturhalle war großartig und sie geizten, zur Freude der Darsteller, nicht mit ihrem Applaus. Josef Langenhorst, der 1976 den Kinder- und Jugendchor Lembeck mit gegründet hat, war von der Aufführung begeistert und freut sich sehr darüber, dass der Chor auch nach 40 Jahren noch besteht und es Eltern gibt, die sich dafür engagieren. Bürgermeister Tobias Stockhoff war ebenfalls Gast bei der Aufführung und war auch von dem Engagement der Lembecker sehr beeindruckt. Am Ende der Veranstaltung durften einige Sängerinnen und Sänger ihr ganz persönliches kleines Jubiläum feiern, sie wurden für ihre Chormitgliedschaft geehrt. Für 5 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurden Marika Bahde, Leonie Haane, Lina und Lara Karnath, Mika Maasewerd und Maja Mecking. Nele Weber wurde sogar für 10 Jahre Mitgliedschaft geehrt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.