Kulturzauber auf dem Marktplatz

Anzeige

Dorsten. Der Marktplatz Dorsten verwandelte sich am Wochenende in eine Kulisse aus Zelten, Zauber, Musik und Humor. Unter dem alten Rathaus war eine große Bühne aufgebaut. Grund war der Kultursommer 2016. Und der war ein voller Erfolg – mit etwa 2700 Gästen an drei Tagen.

Auch das Wetter spielte mit. Nur kurz sorgte eine Wolke am Samstagabend für Regen. Doch auch darauf war das Team des Kultursommers bestens vorbereitet und verteilte Regencapes, was den Regen wohl abschreckte. Denn der verschwand so schnell, wie er gekommen war.

Ein Highlight bildete die Night of Music mit der Neuen Philharmonie Westfalen unter Leitung von Rasmus Baumann am Samstag. Viviane Essig und Henrik Wager unterstützten das Orchester mit ihren kräftigen Stimmen und sangen beliebte Rock- und Popsongs der 80-er Jahre. Schon der erste Song „The Final Cowntdown“ kam beim Publikum gut an. Zum Abschluss des Abends wurde ein spektakuläres Feuerwerk in allen Farben gezündet.

Das Team des Kultursommers hatte schon am Freitag eine zauberhafte Kabarett-Mix-Show mit Jürgen Becker, Margie Kinsky, Erwin Grosche, Wildes Holz und Matthias Rauch auf die Beine gestellt.

Doch auch die Lokalmatadoren der Big Band Dorsten begeisterten die Zuhörer am Sonntag beim ersten Jazz Frühschoppen mit einem unverwechselbaren Sound. Stargast war Romy Camerun, die in Dorsten aufwuchs und eine international herausragende Jazzinterpretin ist, begeistert ihre Zuhörer immer wieder mit ihrer leidenschaftlichen, virtuosen Stimme. Die Big Band und Camerun brachten die rund 350 Zuhörer auf dem Marktplatz noch einmal richtig zum Swingen und bildeten den krönenden Abschluss des Kultursommers 2016.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.