LippePolderPark als Stadtpark für einen Sommer

Anzeige
Dorsten: Yachthafen |

Noch ist die Fläche zwischen Lippe und Wesel-Datteln-Kanal mitten in Dorsten ein leerer Raum. Doch schon bald wird hier der LippePolderPark entstehen: als ein Stück Landschaftskunst – im Zentrum der von „Observatorium“ entworfene Pavillon, als Stadtpark für einen Sommer, als Drehscheibe und kultureller Treffpunkt umgeben von Wasser.

Das künstlerische Konzept für den PolderPark an der Lippe stammt von der Dorstenerin Marion Taube und der Rotterdamer Künstlergruppe Observatorium, hierzulande spätestens bekannt geworden durch das Emscherkunst-Objekt „Warten auf den Fluss“. Um die Realisierung kümmern sich Lippeverband und Stadt Dorsten.  Inmitten von Deichen gelegen, ist der Begriff „PolderPark“ weder beliebig noch verzichtbar, auch der zentrale Pavillon in Form eines innen begehbaren Deichkörpers greift diese Landschaftsform auf.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.