Literatengedenken im Lesehof der Stadtbibliothek

Wann? 07.07.2017 19:00 Uhr

Wo? Stadtbibliothek , Im Werth 6, 46282 Dorsten DE
Anzeige
Dorsten: Stadtbibliothek | "In einem Loch im Boden da lebte ein Hobbit und sagte kein einziges Wort außer: Howgh, Ich habe gesprochen!" Literaturkenner wissen: In diesem Satz sind Buchtitel, Eingangszitate und Standardsprüche versammelt. Leute, die sich für Literatur interessieren, aber nicht alles zuordnen können, sollten unbedingt am 7. Juli in die Stadtbibliothek Dorsten kommen - dort werden sie Informatives und Amüsantes über die Autoren J. R. R. Tolkien, Heinrich Böll und Karl May erfahren.

Von diesen drei Schriftstellern stammen die Bestandteile des ersten Satzes. Wie Georg Christoph Lichtenberg und Jane Austen feiern sie 2017 ein rundes Jubiläum. Das nehmen das Dorstener Kulturamt, die Stadtbibliothek, die Musikschule und der Baumhaus-Verein zum Anlass für ein "Literatengedenken", das mittlerweile schon Tradition hat. Seit Jahren wird im Sommer im Hof der Stadtbibliothek (falls das Wetter nicht mitspielt, auch drinnen), an Autoren erinnert, deren Geburts- oder Todestag sich auf besondere Weise jährt. Auch 2017 werden Regina Schwan, Bertold Hanck, Wolfgang Gorniak, Hans-Georg Karl und Klaus-D. Krause dem Publikum mit Textproben und spannenden Fakten Leben und Werk der Jubilare dem Publikum näherbringen.

Doch das beschränkt sich nicht auf die Literatur. Gemeinsam mit ausgewählten Musikern wird Eugen Kayser an Georg Telemann erinnern und Kostproben aus dessen Schaffen zu Gehör bringen. Der weltbekannte Komponist verstarb vor 250 Jahren.

Wer sich diesen Abend sowohl für Musik- wie Literaturfreunde nicht entgehen lassen will, der sollte sich sein Ticket bereits im Vorverkauf sichern. Karten zum Preis von fünf Euro gibt es in der Stadtbibliothek, Im Werth 6 und im Stadt-Info, Recklinghäuser Straße 20. Die Veranstaltung am Freitag, 7. Juli, beginnt in der Dorstener Stadtbibliothek um 19 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.