Von Raubrittern und Pilgerleben - Lesung Dorstener Autorinnen und Autoren

Wann? 11.02.2016 19:30 Uhr

Wo? Cornelia Funke Baumhaus, 46284 Dorsten DE
Anzeige
Maria (90) und Hermann Kuhl (59) stellen ihr erstes gemeinsames Buch im Baumhaus vor.
Dorsten: Cornelia Funke Baumhaus |

Wenn die Mutter mit dem Sohne – dann kann durchaus schon einmal ein spannendes Buch dabei herauskommen. So haben auch Maria Kuhl (90) und ihr Sohn Hermann (59) gut lachen über ihr erstes gemeinsames Buch, das sie unter dem Titel „Von Raubrittern und fremden Welten – Geschichten und Gedichte zwischen Moor und Milchstraße“ veröffentlicht haben. Eine Kostprobe daraus liest das Dorstener Duo am kommenden Donnerstag, 11. Februar, bei der Lesung Dorstener Autorinnen und Autoren im Cornelia-Funke-Baumhaus.

„Ein Jahr haben wir beiden recherchiert, vergangenes zusammengetragen, neues verfasst und ein Werk aufgelegt, das einen schriftstellerischen Zeitrahmen von 1961 bis 2015 umfasst“, berichtet Hermann Kuhl, der schon seit vielen Jahren im Literarischen Arbeitskreis Dorsten aktiv ist.

Popkultur & Science Fiction


Mutter Maria schreibt hauptsächlich Prosa. In ihren Geschichten begegnet man Ritter, die nach Kreuzzügen heimkehren, Kobolde, die sich in einer Wassermühle versteckt halten oder Kinder, die authentisch belegte, aufregende Diebstähle aufklären.

Ihr Sohn Hermann, ebenfalls Lehrer und Schulleiter der Martin-Luther-Schule in Westerholt, hat sich dagegen komplett auf Lyrik konzentriert, wobei er zeitgeschichtliche Themen in den Fokus rückt. Von den Schüssen auf John F. Kennedy über das legendäre Festival in Woodstock, vom Amokschützen in Winnenden zu Germany´s Next Top Model entführt er sein Publikum auf eine Reise durch Popkultur und Science Fiction.

Außer den coolen Kuhls dürfen die Besucher der Baumhauslesung sich noch auf weitere schreibfreudige Autoren freuen, die die literarische Landschaft in unserer Stadt bereichern: Nachwuchstalent Jan Weffers stellt seine neueste Kurzgeschichte vor, der altbekannte „Branchenfuchs“ Reinhart Zuschlag liest aus bisher noch unveröffentlichten Manuskripten. Dr. Jürgen Held berichtet von seiner Pilgerreise mit Sohn Marvin, die er in Buchform (edition fischer) gegossen hat. Und schließlich gibt auch Ruhrpott-Poet Rudolf Kowalleck seine unterhaltsamen Neuschöpfungen zum besten.

Für die musikalische Unterhaltung sorgt an diesem Abend Alexander Bach. Moderation: Anke Klapsing-Reich und Prof. Dr. Werner Wenig.

Lesung Dorstener Autorinnen und Autoren, Donnerstag, 11. Februar, 19.30 Uhr im Cornelia- Funke-Baumhaus, Halterner Straße 5. Eintritt: 5 Euro.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.