Wir tolerieren auf dem Lokalkompass keine Hetze!

Anzeige
Dorsten: Stadtspiegel Dorsten |

Heute Nacht bzw. im Laufe der Morgenstunden hat jemand auf unserer Plattform Lokalkompass.de/dorsten gegen Flüchtlinge gehetzt. Hintergrund: Er hat einen Einbruch in einen Kindergarten erfunden und gleichzeitig Flüchtlinge, die Polizei, sowie die Dorstener Presse in Misskredit gebracht.

Als verantwortlicher Redakteur habe ich den Eintrag aus dem Lokalkompass entfernt. Versuche, gegen andere Menschen zu hetzen, tolerieren wir nicht. Nicht nur, dass die Informationen jeglicher Grundlage entbehren; ein solcher Eintrag schürt unberechtigte Angst und passt nicht zu unserer demokratischen und weltoffenen Kultur. Dorsten soll hetzefrei bleiben!

Nach unserer Recherche (Telefonate der Polizei sowie mit dem Träger des Kindergartens) steht fest: In der besagten Einrichtung hat es überhaupt keinen Einbruch gegeben. Fakt ist: Zwei Scheiben waren dort zu Bruch gegangen. In Anbetracht dessen, dass sich in unmittelbarer Nähe ein Bolzplatz befindet, kann man von einem Versehen, maximal von einem "Dummen-Jungen-Streich" ausgehen.

Im Gegensatz zur Aussage des inzwischen gelöschten Eintrages hat a) die Polizei nicht mit den Eltern der Kindergartenkinder gesprochen, um diese in ihrer Meinung zu manipulieren. Und b: Der Verdacht der Polizei richtet sich in keinster Weise gegen die Bewohner der Flüchtlingsunterkunft.
16
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
23
Nina Schnittger aus Düsseldorf | 17.09.2015 | 15:14  
5.318
Manuela Burbach-Lips aus Dortmund-City | 18.09.2015 | 06:27  
14
Rolf Jungwald aus Dorsten | 11.10.2015 | 08:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.