Auto kracht auf der B 224 im Bereich Schermbeck gegen LKW und PKW

Anzeige
Der Gesamtschaden wird auf 16.000 Euro geschätzt.
Schermbeck.

Großes Glück hatten am Donnerstagnachmittag die Beteiligten eines Unfalls auf der B 224 zwischen der Freudenberg Kreuzung und dem Ortsteil Raesfeld-Erle.

Die B 224 musste für die Bergungsarbeiten zunächst voll gesperrt werden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei krachte es etwa auf Höhe des Markenwegs. Gegen 15 Uhr war eine PKW-Fahrerin aus Bochum von Raesfeld-Erle kommend in Richtung Dorsten unterwegs.

Aus unbekannten Gründen geriet die Fahrerin in den Gegenverkehr und krachte zunächst gegen einen LKW. Dadurch kam ihr Auto ins Schleudern und krachte auch noch gegen einen PKW aus dem Kreis Borken, der hinter dem LKW fuhr. Die Fahrerin des PKWs hinter dem LKW hatte auch noch ein Kind mit im Auto. Wie durch ein Wunder wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Den Gesamtschaden schätzt die Weseler Polizei auf 16.000 Euro. Die Fahrspur in Richtung Raesfeld-Erle blieb länger gesperrt, da der LKW nicht mehr fahrbereit war und geborgen werden musste.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.