Auto mit Hänger und zwei aufgeladenen Pkw überschlägt sich: A43 nach Unfall für Stunden gesperrt

Anzeige
Foto: Bludau
Haltern am See: A43 |

Haltern. Ein schwerer Unfall legte gestern (Samstag, 24. Februar) die A43 zwischen Lavesum und Haltern für Stunden lahm. Mehrere Autos lagen auf dem Dach. Wie es dazu kam: 

Ein Autofahrer war mit seinem Zugfahrzeug samt beladenem Anhänger aus ungeklärter Ursache ins Schleudern geraten und in die Leitplanken gekracht. Der Anhänger, auf dem zwei Mercedes transportiert wurden, überschlug sich. Beide Fahrzeuge vom Anhänger blockierten anschließend auf dem Dach liegend die Fahrspuren.

26-jähriger Fahrer wurde verletzt

Das Fahrzeug, das den Anhänger zog, kam in entgegengesetzter Fahrtrichtung zum Stehen. Der 26-jährige Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt und musste per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Dafür musste aber erste die Fahrbahn provisorisch geräumt werden.Für über zwei Stunden ging auf der A43 in Richtung Recklinghausen nichts mehr.

Wegen Bergungs- und Aufräumarbeiten war die Autobahn noch bis etwa 19 Uhr gesperrt. Zwischendurch konnte zwar kurzzeitig ein Fahrstreifen freigegeben werden, doch die Polizei empfahl, bereits ab Dülmen der U60 und der U62 zufolgen. Der Verkehr staute sich auf er A43 auf einer Länge von über fünf Kilometern. Der Schaden liegt im fünfstelligen Bereich.

Quelle: Bludau und ots
Fotos: Bludau
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.