Betriebe für den Girls‘ Day und Boys‘ Day gesucht

Anzeige

Am Donnerstag, 28. April, ist es wieder soweit: Unternehmen, Betriebe, Hochschulen, Krankenhäuser und Kindertagesstätten laden bundesweit Schüler ein, in einen Beruf hinein zu schnuppern, den sie bei ihrer Ausbildungs- und Berufswahl traditionell eher außen vor lassen.



Während Mädchen an diesem Tag Einblick in die Bereiche Technik, Naturwissenschaften, Handwerk und IT erhalten sollen, sollen Jungen mehr über Berufe in den Bereichen Erziehung, Soziales und Gesundheit erfahren.
Der bundesweite Zukunftstag für Mädchen und Jungen will dazu ermutigen, Berufe jenseits von Geschlechterklischees für sich zu entdecken und mehr über die eigenen Möglichkeiten und Talente zu erfahren.

Dorstens Gleichstellungsbeauftragte Vera Konieczka sucht deshalb Betriebe und Einrichtungen vor Ort, die bereit sind Schülern an diesem Tag Einblick in einen für sie eher untypischen Bereich zu gewähren. Dabei entscheiden die Betriebe selbst darüber, wie vielen Schülern sie die für sie fremde Arbeitswelt anschaulich näher bringen.
Viele Möglichkeiten gibt es: Schnupperpraktika, Informationsveranstaltungen, Besichtigungen, fiktive Einstellungsgespräche oder Eignungstests. Zielgruppe des Angebots sind insbesondere Schüler ab der siebten Klasse.

Weitere Informationen sind bei der Gleichstellungsbeauftragten Vera Konieczka (Rathaus, Halterner Straße 5, Zimmer 133, Tel.: 02362/663420 oder Mail: gleichstellungsstelle@dorsten.de) erhältlich. Auch Infomaterial für interessierte Schüler und Lehrer hält die Gleichstellungsstelle bereit.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.