Deutsche als Migranten und Asylanten im 19. Jahrhundert

Anzeige
Umfangreich informierten die Schüler der Klasse 8a an einem Infostand. (Foto: Privat)
Dorsten: Erich-Klausener-Realschule |

Projekt an der Erich-Klausener-Schule: Deutsche als Migranten und Asylanten im 19. Jahrhundert.



Im Rahmen eines Projekts in den Fächern Deutsch, Geschichte und Politik gestaltete die Klasse 8a der Erich-Klausener-Schule am 16. März in der Aula einen Info-Stand zur deutschen Auswanderung nach Amerika im 19. Jahrhundert.

Die Schüler hatten sich in einem Projekt mit der früheren deutschen Auswanderung beschäftigt und haben Diese mit der jetzigen Einwanderungssituation nach Deutschland verglichen.

Etwa 7,2 Millionen Deutsche wanderten bis zum Ende des 19. Jahrhunderts in die USA aus, weil sie vor religiöser und politischer Verfolgung sowie Armut flüchteten.

Viele integrierten sich schnell in die amerikanische Gesellschaft und wurden erfolgreiche Geschäftsleute, über deren deutsche Wurzeln heute wenig bekannt ist.

Hierüber wollten die Schüler informieren und haben deshalb Plakate gestaltet und amerikanisches Gebäck angeboten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.