Dorstener Tafel verteilt Weihnachtspäckchen

Anzeige

Am Donnerstagnachmittag verteilte die Dorstener Tafel ihre diesjährigen
Weihnachtspäckchen an Bedürftige und der Ansturm war riesen groß. Über 200
Dorstener holten sich in den Räumen am Barkenberger Handwerkshof ihre
diesjährigen Geschenke ab.

„Dank der großzügigen Unterstützung aus der Dorstener Bevölkerung können wir auch in diesem Jahr wieder allen bedürftige Menschen am Heiligabend ein Päckchen unter den Baum legen“, berichtet stolz Hedwig Schnatmann von der Dorstener Tafel. Und weiter: „In diesem Jahr haben neben vielen Privatpersonen auch wieder viele Schulen und Kindergärten ganz toll mitgemacht.“ Die Dorstener Tafel hatte vor gut einem Monat zu ihrer Weihnachtsaktion aufgerufen und so kamen in den folgen Tagen viele große und kleine Spenden zusammen, die die Verantwortlichen von der Tafel in passende Pakete umpackten. „So können wir individuell die Geschenkepäckchen anpassen und dafür sorgen, dass Spielzeug auch nicht an Rentner, sondern an Kinder geht.“, so Schnatmann. Alle die ein Päckchen haben wollten, mussten ihre Bedürftigkeit mit einem Ausweis nachweisen. Oftmals steckt hinter den einzelnen Bedürftigen auch noch eine Familie mit nicht selten auch vielen Kindern.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.