Dramatischer Unfall: Busfahrer erlitt tödliche Verletzungen

Anzeige
Dorsten: Hardtstraße |

Ein 53-jähriger Busfahrer aus Hamminkeln befuhr mit einem Linienbus am Donnerstagabend die Hardtstraße in Fahrtrichtung Dorsten Hardt. Gegen 20 Uhr kam der Bus der Linie 296 kurz vorm überqueren der Königsberger Allee aus bislang unbekannten Gründen nach links von der Fahrbahn ab.

Er durchbrach ein Brückengeländer und landete in der Böschung, was ein Abrutschen auf die Königsberger Allee verhinderte. Der Fahrer wurde im Bus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Als die Einsatzkräfte ihn befreit hatten, konnte der Notarzt nur noch seinen Tod feststellen.

Fahrgäste waren zu diesem Zeitpunkt glücklicherweise nicht im Bus, der im regulären Linienbetrieb unterwegs war.

Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten blieb die Hardtstraße in diesem Bereich für mehrere Stunden voll gesperrt. Für die Bergung des Busses musste schweres Gerät zur Unfallstelle bestellt werden. Sie dauerte bis in die frühen Morgenstunden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.