Einbrecher fesseln Bewohner

Anzeige

Stadtfeld. Zwei unbekannte Täter klingelten am 28. April gegen 18 Uhr an einem Einfamilienhaus am Rousseauweg und gaben vor, ein Paket ausliefern zu wollen. Nachdem der 75-jährige Bewohner, der allein zu Hause war, die Tür geöffnet hatte, schubsten sie ihn in den Flur, schlugen auf ihn ein und fesselten ihn. Danach schlossen sie ihn in ein Zimmer ein und durchsuchten sämtliche Räume.

Ob sie etwas mitgenommen haben, steht noch nicht fest. Danach flüchtete das
Duo vom Tatort. Gegen 18.45 Uhr wurde der 75-Jährige von einem Angehörigen gefunden und befreit. Der Bewohner blieb wurde durch den Angriff leicht verletzt. Die Täter werden wie folgt beschrieben: Erster Täter: 22 bis 25 Jahre alt, ca. 1,65 bis 1,68 Meter groß, normale Figur, schwarze, kurze Haare, sprach gebrochen deutsch Zweiter Täter: 22 bis 25 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß, schlank, schwarze Haare, dunkel gekleidet, trug einen gelben Karton (Grundfläche etwa 60x60 cm).

Bereits am Vortag erschienen zwischen 15 Uhr und 16 Uhr zwei unbekannte Männer an der Haustür und gaben vor, Post bringen zu wollen. Diese Personen wurden abgewiesen und entfernten sich vermutlich mit einem gelben Kastenwagen. Ob es sich um dieselben Personen handelt, ist noch nicht geklärt.

Zeugen, die am 27. April oder 28. April etwas Verdächtiges beobachtet haben und Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich mit dem Fachkommissariat unter Tel.: 0800 2361 111 in Verbindung zu setzen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.