Großalarm für die Feuerwehr - Schölzbach tritt erneut über die Ufer

Anzeige

Dorsten. Nach den heftigen Regenfällen in der Nacht zu Freitag ist der Schölzbach in Dorsten erneut über die Ufer getreten. Ein Großaufgebot der Feuerwehr versuchte zu retten, was zu retten ist, doch für Bewohner am Tönsholter Weg war es da schon zu spät.

Die Menschen hatten ihre Gerätehäuser und Nebengebäude gerade wieder trocken bekommen, da rollte am Freitag die nächste Flut an. Anwohner Ralf Gievert: "20 Jahre hat es hier kein Hochwasser gegeben und jetzt gleich zweimal in kurzer Zeit." Gievert dankte der Feuerwehr am Mittag für die schnelle Hilfe. Sechs Löschzüge der Feuerwehr Dorsten waren seit den Morgenstunden damit beschäftigt, Sandsäcke zu füllen, Barrieren zu bauen und den Schaden einzudämmen. Auch die Kollegen aus Gelsenkirchen packten mit an.

Im Rathaus kam wie vor 14 Tagen ein Krisenstab zusammen, um die Lage zu erörtern und die geeigneten Maßnahmen einzuleiten. Pressesprecherin Lisa Bauckhorn kündigte eine Erklärung an.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.