Jugendprojekt: Dorstener Radwege in neuem Glanz

Anzeige
Foto: Oliver Borgwardt

Jugendliche „renovieren“ Dorstener Freizeitrouten für Pedalritter

Fünf Jugendliche aus dem Arbeitsmarkt-Projekt „kreAktiv“ haben in den letzten Monaten die insgesamt zehn Radrouten „Dorsten erfahren“ auf Vordermann gebracht. Diese Rundkurse laden Besucher und Bürger der Stadt ein Dorstens schönste Ausflugsziele mit dem Drahtesel zu erkunden. Auf acht „offiziellen“ Touren und zwei Bonusrouten können Pedalritter bekannte und weniger bekannte (aber nicht weniger sehenswerte) Orte zwischen Wäldern, Wiesen und Lippe erkunden.

Dorstens Tourismus-Expertin Iris Klahn: „Die Routen sind sehr beliebt, weil Ausflügler sich auf diesen Rundkursen keine Gedanken machen müssen über Start und Ziel. Und weil sie von der Familienrunde über 20 Kilometer bis zur Ausfahrt rund um Dorsten über 80 Kilometer allen Ansprüchen genügen. Unsere Wohnmobilgäste sind immer begeistert, weil sie auf Touren einen tollen Eindruck von der Lippestadt gewinnen.“Nach der letzten Überarbeitung im Jahre 2009 wurde es allerdings wieder Zeit, den Zustand der Strecke und der Beschilderung zu überprüfen. Für diese Aufgabe taten sich die Stadt Dorsten und die Wirtschaftsförderung WINDOR mit der Dorstener Arbeit zusammen. Fünf Jugendliche aus dem Projekt „kreAktiv“ und ihr Anleiter haben seit März die Strecken mit dem Rad erkundet. Sie haben unterwegs Wege freigeschnitten, Schilder gereinigt oder erneuert - und so sicher gestellt, dass die „Dorsten erfahren“-Touren wieder gut ausgewiesen und leicht zu befahren sind. Das Projekt kreAktiv wird durch das Jobcenter Kreis Recklinghausen in Dorsten gefördert. Mit verschiedenen kreativen Aktivitäten werden derzeit 18 Jugendliche unter 25 Jahren Schritt für Schritt an den ersten Arbeitsmarkt herangeführt. Dazu gehören neben Arbeiten in den verschiedenen Werkbereichen der Dorstener Arbeit auch kreative Aktionen und Aktivitäten. „Die Überarbeitung der Freizeitrouten passte darum optimal in dieses Konzept.“, sagt Projektleiter Christian Dreischenkämper.

Die Jugendlichen selbst waren so begeistert, dass sie zum Abschluss eine neue „Dorsten erfahren“-Route entlang ihrer persönlichen Lieblingsorte zusammenstellen. Die „Dorsten erfahren“-Routen sind zu finden auf www.dorsten.de, unter „Unsere Stadt“ / „Tourismus“. Als gedrucktes Kartenwerk inklusive Stadtplan sind sie für 9,50 Euro in der Stadtinfo (Recklinghäuser Straße 20) erhältlich. Zum Projekt der Dorstener Arbeit gibt es einen Blog : www.da-kreaktiv.blogspot.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.