LKW kollidierte mit Streuwagen auf glatter Fahrbahn in Schermbeck

Anzeige
In Schermbeck kollidierten am Samstagmorgen zwei LKW auf schneeglatter Straße. (Foto: Bludau)

Schermbeck. Am Samstagmorgen kam es auf schneeglatter Straße in Schermbeck zu einem schweren Verkehrsunfall.

Gegen 8 Uhr befuhr der Fahrer eines Lkws einer Bäckerei-Kette die Maassenstraße von Gahlen in Richtung Schermbeck. In Höhe einer leichten Rechtskurve verlor der Fahrer aufgrund der glatten Straße und vermutlich nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Lkw und geriet in den Gegenverkehr. Hier prallte er frontal in den Lkw eines Streuwagens von Straßen NRW. Der Lkw-Fahrer der Bäckerei wurde leicht in seinem Führerhaus leicht eingeklemmt und verletzt. Er konnte sich aber noch selbst befreien. Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt vor Ort kam er mit Hilfe eines Rettungswagens ins Krankenhaus. Der andere Lkw-Fahrer wurde bei dem Aufprall durch Glassplitter einer gesplitterten Scheibe leicht im Gesicht verletzt und zur ambulanten Behandlung einem Krankenhaus in Dorsten zugeführt.

Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. Auslaufende Betriebsstoffe mussten von der Feuerwehr aufgefangen werden. Die Straße wurde in diesem Bereich von der Polizei für längere Zeit voll gesperrt werden.


Text und Bilder: Bludau
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.