Präsentationstag der Don-Bosco-Schule

Anzeige
Die etwa 180 teilnehmenden Forscherkinder präsentierten am Präsentationstag stolz ihre Forschungsergebnisse. (Foto: Privat)
Dorsten: Don-Bosco Grundschule |

Etwa 180 Jungen und Mädchen der Don-Bosco- Schule beschäftigten sich in den letzten Wochen mit dem naturwissenschaftlichen Projekt: "Forscherkinder wollen wissen…"



Ein wesentliches Ziel der Forscherwochen war es, die Neugier und das Interesse der Kinder an naturwissenschaftlichen Fragestellungen verschiedener Art und verschiedener Schwerpunkte zu wecken.
Hautnah konnten sie dann in Versuchen spannende Phänomene beobachten und Antworten auf viele Fragen finden. Leuchtende und in Versuchen und Büchern vertiefte Kinderaugen waren das Resultat. Sowohl die Kinder als auch Lehrkräfte waren mit Feuereifer bei der Sache. Der erste Jahrgang beschäftigte sich mit dem Thema "Die Wahrnehmung über unsere Sinne", der zweite mit dem Thema "Licht und Schatten", der dritte mit "Brücken und was sie stabil macht" und der vierte Jahrgang mit unserem Sonnensystem.

Am Präsentationstag, 5. März, stellten die Kinder dann ihre Forschungsergebnisse in Text, Bild und in Versuchen vor. Jedes Kind konnte auch in der Arbeit der anderen Klassen schnuppern und dabei neue Forschererfahrungen sammeln und auf seiner Forscherkarte dokumentieren. Dies galt natürlich auch für die Eltern und andere Gäste.
Für das leibliche Wohl sorgte der schulische Förderverein mit einer Cafeteria, zu der Kuchen und Brötchen von den Eltern sehr reichlich gespendet wurden.
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.