Randalierer wüteten auf ehemaligem Realschulgelände – Feuer gelegt und Scheiben eingeworfen

Anzeige
An der Außenfassade auf der Rückseite der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Realschule wurde am Samstagnachmittag Feuer gelegt. (Foto: Bludau)

Holsterhausen. Erheblichen Sachschaden richteten am Samstagnachmittag, 25. Februar, bislang unbekannte Täter auf dem Schulgelände der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Realschule in Dorsten Holsterhausen an.

An Gebäuden, die aktuell zum größten Teil saniert und umgebaut werden, wurde eine Vielzahl von Scheiben eingeworfen, auf der Rückseite ein Feuer an einer Außenfassade gelegt. Ein Augenzeuge entdeckte zufällig die Flammen und wählte sofort den Notruf. Außerdem beobachtete er weglaufende Kinder. Nur durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnten größere Sachschäden durch das Feuer am Gebäude verhindert werden.

Umgehend wurden die Flammen von den Feuerwehrmännern mit einem C-Rohr gelöscht und anschließend die Brandstelle mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Es hatten mehrere Dämmplatten aus Styropor und Holzplatten gebrannt.

Von den Einsatzkräften wurde auch das Ordnungsamt der Stadt Dorsten verständigt, damit das leerstehende Gebäude wieder gesichert wird.

Text und Bilder: Bludau
0
1 Kommentar
6
Peter xylophon aus Dorsten | 03.03.2017 | 20:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.