Rotary-Club spendiert Schülern in Dorsten 730 Bücher

Anzeige
Lesen lernen, Leben lernen - 730 Dorstener Kinder erhalten in diesem Jahr ein Buchgeschenk vom Rotary-Club. Die Schhüler der Urbanusschule freuten sich am Freitag bereits über das Buch „Die Zugmaus“. (Foto: André Elschenbroich)
Dorsten: Urbanusschule |

Mit ihrer landesweiten Aktion „Projekt LLLL: Lesen lernen, Leben lernen“ wollen die Rotary-Clubs in Deutschland Grundschulkinder beim Erwerb der Lese- und Rechtschreibfähigkeit unterstützen.

Die Rotarier sind überzeugt, dass Lesen die wichtigste Basiskompetenz für jede weitere Bildung ist und dass die Lesefähigkeit und das Leseverständnis einen Schlüssel für die Integration und den sozialen Aufstieg darstellen.

Der Rotary-Club Dorsten hat seit 2007 den Grundschulen in Dorsten im Rahmen des Projekts die Buchtitel „Spaß im Zirkus Tamtini“, „Es muss auch kleine Riesen geben“ und „Die Zugmaus“, angeboten. Alle Grundschulen und Förderschulen haben daran teilgenommen, so, dass bisher an 5.000 Kinder in Dorsten ein Buch verschenkt wurde. Der Rotary-Club Dorsten stellt die Bücher für den Unterricht zur Verfügung mit der Erwartung, dass sie nach der Bearbeitung im Unterricht Eigentum der Kinder werden.

In diesem Jahr werden 730 Kinder ein Buchgeschenk erhalten. Stellvertretend für alle wurde den Schülern und Schülerinnen der vierten Klassen der Urbanusschule Rhade ein Bücherpaket übergeben. Die Übergabe erfolgte jetzt durch den Präsidenten des Rotary-Clubs Dorsten, Wilhelm Loick und durch den Ersten Beigeordnete der Stadt Dorsten, Gerhard Baumeister, der die Aktion seit Beginn unterstützt. Das Projekt „Lesen lernen, Leben lernen“ ist von Wissenschaftlern am Germanistischen Institut der RWTH Aachen erarbeitet worden. Ausgehend von der konkreten Buchvorlage helfen Materialien Lehrern und Kindern mit vielfältigen Angeboten zum Verständnis der Texte und begleiten mit praktischen Übungen den kreativen Textumgang. In der BRD haben bis heute ca. 420.000 Schüler und Schülerinnen ein Buch geschenkt bekommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.