Schwerer Verkehrsunfall in Lembeck

Anzeige
Am Donnerstagnachmittag, 3. März, kam es auf der Wulfener Straße in Dorsten Lembeck zu einem schweren Verkehrsunfall.

Gegen 14.40 Uhr befuhr ein 84-jähriger Mann aus Gelsenkirchen die Verbindungsstraße von Lembeck in Richtung Wulfen. Zwischen Schloss Lembeck und der B 58 bemerkte er zu spät, dass eine vorausfahrende 46-jährige Frau aus dem Kreis Borken verkehrsbedingt anhalten musste und so fuhr der Gelsenkirchener fast ungebremst auf den Wagen der Frau. In ersten Notrufen hieß es, dass der Fahrer im Auto eingeklemmt wäre, woraufhin die Dorstener Feuerwehr mit mehreren Einsatzfahrzeugen ausrückte. Erste Rückmeldungen bestätigten dies aber glücklicherweise nicht.
Die Frau erlitt einen Schock, blieb ansonsten aber unverletzt. Der Gelsenkirchener wurde verletzt und vom Rettungsdienst der Feuerwehr zu weiterer Versorgung ins Krankenhaus Dorsten gebracht.

Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrtüchtig und mussten abgeschleppt werden. Für die Rettungs- und für die Bergungsarbeiten musste die Wulfener Straße von der Polizei gesperrt werden. Zwischenzeitlich konnte der Verkehr daher nur einspurig an dem Unfall vorbei geführt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsstörungen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.