Serie von Einbrüchen beschäftigt die Polizei

Anzeige
Einbrüche: Es kann jeden treffen. (Symbolfoto: Pixabay.com)

Dorsten. In den vergangenen Tagen fanden gleich sieben Einbrüche statt. Sie bedeuten meist nicht nur den Verlust von Wertgegenständen, sondern auch den Verlust des Sicherheitsgefühls und einen erheblichen Eingriff in die Privatssphäre. Die Polizei ermittelt.

Gelsenkirchener Straße in der Feldmark. Nach Einschlagen der Terrassentürscheibe verschafften sich unbekannte Täter Zugang zu einem Einfamilienhaus. Sie durchwühlten alle Schränke und entwendeten eine Brieftasche.

Tönsholter Weg in der Feldmark. Hier traf es ein Mehrfamilienhaus. Durch ein aufgehebeltes Fenster betraten die Unerkannten eine Wohnung und hielten Ausschau nach Beute. Sie entwendeten ein Handy, Schmuck und Bargeld.

Barbarastraße in der Feldmark. Unbekannte brachen die Tür einer Lagerhalle auf und erbeuteten mindestens zwei Akkuschrauber.

Hohes Bram in Altendorf-Ulfkotte. Ebenfalls unbekannte Täter kletterten auf den Balkon eines Reihenhauses und hebelten die Balkontür auf. Sie drangen in die Räumlichkeiten ein und durchkämmten alles nach Wertgegenständen. Sie verließen den Tatort mit erbeutetem Bargeld.

Zum Holtberg in Lembeck. Hier hebelten die Täter unerkannt ein Fenster auf und konnten so in ein Einfamilienhaus gelangen. Sie erbeuteten Schmuck und machten sich heimlich davon.

Cecilienstraße in Holsterhausen. Durch eine aufgehebelte Tür gelangten die Geflüchteten in ein Haus ein und durchsuchten es. Was sie gestohlen haben, ist momentan nicht bekannt.

Am Schwalbenstück in Wulfen. In Barkenberg diente eine aufgehebelte Terrassentür als Zugang zu einem Haus. Auch dieses wurde durchsucht. Die Flüchtigen konnten Schmuck erbeuten und verschwanden spurlos.

Im Jahr 2015 gab es insgesamt 62.000 Einbrüche in NRW. Dies passiert nicht nur wie meist angenommen im Schutz der Nacht. Auch während der Tageszeit nutzen Einbrecher oft günstige Gelegenheiten. Die Polizei rät zur Wachsamkeit.

Wie man sich schützen kann, erfährt man beispielsweise unter polizei.nrw.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.