Tolle Aktion der Lembecker Nachbarschaft Weißdornweg zum großen Jubiläumsumzug

Anzeige
(Foto: Privat)

Lembeck. Für den Festumzug am 8. Oktober 2017 hat sich die Nachbarschaft am Weißdornweg etwas Besonderes einfallen lassen: von allen Straßen, die es in der politischen und kirchlichen Gemeinde Lembeck gibt, werden Schilder angefertigt, die im Umzug mitgetragen werden. Das sind immerhin 93 Stück.

Die Schilder sind an einem Stab befestigt, auf dem nochmals der Straßenname steht. Die Schilder können getragen und eventuell im Festzelt aufgehängt werden. Unter dem jeweiligen Schild hängt das Wappen von Lembeck mit dem Jubiläumsjahr. Auf der Rückseite befinden sich das Logo des Jubiläumsjahres und die Wappen von Dorsten, vom Kreis Recklinghausen und vom Land NRW.

Die Schilder weisen auf die Zusammengehörigkeit der ganzen Gemeinde hin. Jeder, der in einer der 93 Straßen wohnt, gehört dazu. Das wird auch nochmals deutlich, indem die Schilder vor dem Gebäude unserer Grundschule aufgestellt und alle Schüler mit ins Bild genommen werden. Die Nachbarschaft am Weißdornweg fühlt sich so auch mit der Schule verbunden, die ebenfalls am Weißdornweg liegt. Ein weiteres Zeichen dafür, dass es um die ganze Gemeinde geht, ist die Absicht, die Schilder nach dem Festumzug zu veräußern und den Ertrag der Jugendarbeit zuzuführen.

Text: Karl Honsel
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.