Traktor geriet während der Fahrt in Brand

Anzeige

Am Mittwochmittag stieg eine dichte schwarze Rauchwolke über dem ehemaligen Zechengelände an der Halterner Straße in Dorsten auf.

Gegen 12 Uhr wurde die Dorstener Feuerwehr zu dem Abbruchgelände alarmiert. Hier war ein rund 180.000 Euro teurer Traktor während der Fahrt in Flammen aufgegangen. Der Fahrer konnte sich glücklicherweise unverletzt in letzter Sekunde noch aus dem Führerhaus retten. Eigene Löschversuche mit einem Handfeuerlöscher schlugen fehl. Erst mit Hilfe eines Schaumangriffs der Feuerwehr konnte das Feuer gelöscht werden. Der Sachschaden wird nach ersten Schätzungen bei 100.000 Euro liegen.
0
1 Kommentar
714
Michael Conrad aus Alpen | 12.06.2013 | 21:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.