Vollsperrung der A 31 nach Unfall mit einer Verletzten

Anzeige

Am Mittwochabend kam es auf der A 31 zwischen den Anschlussstellen Schermbeck und Dorsten West in Fahrtrichtung Bottrop zu einem Verkehrsunfall mit drei Beteiligten.

Gegen kurz vor 20 Uhr kollidierten in Höhe des Rastplatzes Dorsten Holsterhausen aus bislang unbekannten Gründen ein Pkw mit einem Sattelzug. Ein weiterer Pkw Fahrer konnte seinen Audi nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr in die Mittelschutzplanken. Die alarmierte Feuerwehr Dorsten sicherte die Unfallstelle ab und versorgte drei Insassen aus den Fahrzeugen. Eine verletzte Person wurde mit einem Rettungswagen ins Dorstener Krankenhaus zur weiteren Behandlung transportiert. Für die Bergung der beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge musste die A 31 voll gesperrt werden. Der Lkw konnte nach der Unfallaufnahme seine Fahrt fortsetzten. Der Verkehr staute sich schnell auf eine Länge von mehreren Kilometer auf.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.